Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

07.04.2014 - Land
Sozialminister Stefan Grüttner: Gegen die Diskriminierung von Sinti und Roma vorzugehen ist unsere Aufgabe
Anlässlich des Internationalen Tags der Roma am 8. April hat der Hessische Minister für Soziales und Integration, Stefan Grütter, dazu aufgerufen, „nicht nachzulassen“, in den Anstrengungen Diskriminierungen gegen Sinti und Roma „entschieden entgegenzutreten“. „Der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat im Mai die Rahmenvereinbarung unterzeichnet und damit ein starkes Signal gesetzt, dass unser Bundesland sich seiner historischen Verantwortung bewusst ist und dieser nachkommt“, so der Integrationsminister.

Hessen wolle die Sinti und Roma in den Bereichen des wirtschaftlichen, sozialen, politischen und kulturellen Lebens unterstützen. Grüttner forderte zudem dazu auf,  Vorurteile abzubauen und nannte diese im Zuge unserer plural und von Zuwanderung geprägten Gesellschaft „indiskutabel“.

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration fördere den Hessischen Landesverband des Verbandes der Deutschen Sinti und Roma zurzeit institutionell mit 161.000 Euro pro Jahr. Daneben werden zwei Projekte des Verbandes dauerhaft mit insgesamt 54.000 Euro im Jahr gefördert. Bei dem einen Projekt handele es sich um die Aufklärung über den Antiziganismus und die Verfolgungsgeschichte, beim anderen um Förderung im schulischen Bereich, erläuterte der Integrationsminister die Unterstützung des Landes.

„Vorbehaltlich der Zustimmung des Hessischen Landtages zu einem einzubringenden Nachtragshaushalt wird die institutionelle Förderung noch in diesem Jahr aufgrund der im letzten Monat abgeschlossenen Rahmenvereinbarung auf 200.000 Euro angehoben“, so Grüttner abschließend.

Am 8. April feiern Sinti und Roma in aller Welt. Im Jahr 1971 fand der erste internationale Roma Kongress in London statt, der zur Gründung der Internationalen Roma Union führte. Dieser Kongress lehnte die diskriminierende Fremdbezeichung durch das Wort "Zigeuner" ab und beschrieb das Ziel der Emanzipation der Sinti und Roma auf der lokalen, regionalen, nationalen und internationalen Ebene.
Themengebiet: Integration, Soziales