Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

21.03.2014 - Land
Innenminister Peter Beuth zum Hochwasser-Soforthilfe-Programm
Innenminister Peter Beuth zog heute eine Schlussbilanz des Hochwasser-Soforthilfe-Programms: Die Landesregierung zahlte für die vom Hochwasser im Mai und Juni 2013 geschädigten Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Kommunen in Hessen Soforthilfen in Höhe von insgesamt rund 500.000 Euro aus.

Hilfe vor allem für die Menschen im Werra-Meißner-Kreis

„Mit dem Soforthilfe-Programm hat die Landesregierung vor allem vielen Bürgerinnen und Bürgern unter die Arme gegriffen, die durch das Hochwasser ihr Hab und Gut verloren haben“, erklärte Innenminister Peter Beuth. Besonders betroffen war der Werra-Meißner-Kreis, für den allein Förderbescheide in Höhe von rund 300.000 Euro Soforthilfe übergeben wurden. Die Betroffenen hatten bis zum 31. Oktober 2013 Gelegenheit, Schäden zu melden und Soforthilfe zu beantragen. Bereits im November 2013 erhielten die Ersten ihren Hilfebescheid. Das Soforthilfe-Programm ist Teil des von Bund und Ländern im Zuge der bundesweiten Hochwasserkatastrophen im Jahr 2013 aufgelegten Fonds „Aufbauhilfe“. Die größten Schäden verzeichneten Bayern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen; in Hessen litten vor allem die Menschen im Werra-Meißner-Kreis unter dem Hochwasser.

Schnellstmöglich wieder zur Normalität zurückkehren

„Sicherlich kann mit der Soforthilfe nicht alles wiederbeschafft werden, was die Fluten zerstört haben. Dennoch hat das Land mit dem Programm einen maßgeblichen finanziellen Beitrag geleistet, damit die Betroffenen schnellstmöglich wieder zur Normalität zurückkehren können“, sagte Innenminister Peter Beuth. Insgesamt wurden für betroffene Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen und Kommunen in Hessen vier Millionen Euro bereitgestellt. Die Mittel standen jeweils zur Hälfte für betroffene Bürgerinnen und Bürger sowie für geschädigte Unternehmen beziehungsweise Kommunen zur Verfügung. Der Innenminister bedankte sich beim Regierungspräsidium Kassel für die landesweite Bearbeitung und Prüfung der eingereichten Soforthilfe-Anträge.
Themengebiet: Inneres