Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

20.11.2013 - Bund
Neu im Deutschen Bundestag: Markus Koob

In den nächsten Wochen möchten wir Ihnen die erstmals in den Deutschen Bundestag eingezogenen Kandidaten vorstellen. Zu diesem Zweck haben wir die neuen Abgeordneten gebeten für uns einen kurzen Lückentext auszufüllen. Heute ist Markus Koob an der Reihe, unser Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Hochtaunus/Oberlahn.
 
Die CDU ist meine Partei, weil sie auf dem Fundament christlicher Werte die Freiheit und die Eigenverantwortung der Menschen in den Mittelpunkt ihrer Politik rückt. 
                          
Zum ersten Mal in Kontakt mit der CDU kam ich als ich mit 15 Jahren in die Junge Union eingetreten bin.

Wenn ich nicht Politiker/in geworden wäre, dann wäre ich weiterhin Mitarbeiter des Hochtaunuskreises.

Politisches Engagement ist wichtig, weil unsere Gesellschaft davon lebt, dass sich Menschen dafür interessieren was um sie herum passiert und Verantwortung übernehmen.    

Neben meinem Amt engagiere ich mich nach wie vor in meiner Heimatstadt Oberursel in der Kommunalpolitik.

An meinem ersten Arbeitstag im Bundestag war ich überwältigt von den Emotionen, als Abgeordneter nun auf den Stühlen im Bundestag sitzen zu dürfen. Auch wenn am Anfang mehr organisatorische Dinge zu regeln sind als gedacht, erfüllt mich die Aufgabe nach wie vor mit Demut und Dankbarkeit.

Mit meiner Heimatstadt Oberursel verbindet mich, dass ich hier aufgewachsen bin und ich meine ersten kommunalpolitischen Erfahrungen machen konnte. Es ist eine Stadt, in der man sich sehr wohl fühlen kann und die trotz aller finanziellen Herausforderungen eine sehr gute Perspektive hat.  

Bei Kuchen werde ich schwach.

Das letzte Buch, das ich gelesen habe war „Der da Vinci Code“ von Dan Brown.

Mein aktueller Ohrwurm ist „Sky and Sand“ von Paul Kalkbrenner.

Als Kind wollte ich unbedingt so viel wissen wie die „Großen“.

Mein größtes Vorbild ist Nelson Mandela, weil seinen Mut, für seine Überzeugungen zu kämpfen und auch Gefängnisaufenthalte dafür in Kauf zu nehmen, unglaublich beeindruckend finde.

Mit Bono von U2 würde ich gerne einen Tag tauschen, weil er der Sänger meiner Lieblingsband ist und ich dann wüsste, was für ein Gefühl es ist, ein Konzert vor bis zu 100.000 Menschen zu geben, was ich bislang nur als Zuschauer beurteilen kann. Außerdem könnte ich dann richtig gut singen.

Themengebiet: CDU