Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

20.11.2013 - Land
Finanzminister Dr. Thomas Schäfer: "Engagement von Turkish Airlines ist ein bedeutender Schritt für den Flughafen Kassel-Calden"

Der Hessische Finanzminister und Aufsichtsratsvorsitzende der Flughafen GmbH Kassel (FGK), Dr. Thomas Schäfer, hat die Ankündigung von Turkish Airlines, den Flughafen Kassel in sein Liniennetz aufzunehmen, außerordentlich begrüßt: „Dieses Engagement von Turkish Airlines ist ein bedeutender Schritt in der Entwicklung des Flughafens Kassel-Calden und eine große Chance für die gesamte Region Nordhessen“, erklärte Schäfer heute in Wiesbaden. „Aber auch die Fluglinie selbst hat die Zukunftschancen dieses Flughafens und seiner Region erkannt: Turkish Airlines sieht hier seine Chancen in der boomenden Region Nordhessen“, so Schäfer. „Bei unseren Gesprächen mit der Geschäftsführung von Turkish Airlines vor einigen Wochen in Istanbul hatten Kassels Oberbürgermeister Hilgen und ich bereits ein gutes Gefühl, dass dies gelingen könnte.“ Bereits 20 12 und 2013 seien intensiv Firmenbefragungen durchgeführt worden, um eine Marktfähigkeit zu testen. „Die namhaften Firmen in der Region Nordhessen mit ihren regen Reisetätigkeiten konnten hier stark punkten. Mit dem Ausbau des Flughafens Kassel-Calden ist nun eine Fluganbindung möglich geworden. Ein eindeutiges Zeichen, das uns in der Richtigkeit für die Ausbauentscheidung bestätigt.

„Turkish Airlines ist eine der dynamischsten Fluggesellschaften der Welt und ein Global Player im internationalen Luftfahrtgeschäft und wurde bereits mehrfach als Europas beste Airline des Jahres ausgezeichnet“, erklärte der Finanzminister weiter. Durch die Anbindung an das Drehkreuz Atatürk International Airport in Istanbul erhalte Kassel-Calden auch Zugang zu Flugzielen im Nahen und Mittleren Osten und nach Asien. Ein weiteres, wichtiges Standbein sei der sogenannte „ethnische Verkehr“: die türkischen und deutschen Bürgerinnen und Bürger mit türkischen Wurzeln, die in der Region Kassel stark vertreten sind.

Turkish Airlines wird darüber hinaus bei allen namhaften Reiseveranstaltern in Deutschland seine Flugprodukte in Kombination mit Ferienpauschalreisen anbieten. Und der Städtetourismus ist ein weiterer Eckpfeiler. Die Stadt Istanbul ist eine der wirtschaftlich attraktivsten Plätze in Europa geworden und bietet dazu noch ein reges kulturelles Leben und viele historische Sehenswürdigkeiten.

Hintergrund:

Die Fluggesellschaft Turkish Airlines (TK) wurde bereits 1933 gegründet und begann mit fünf Flugzeugen den Liniendienst. Es handelt sich heute um eine teilstaatliche Fluggesellschaft mit Sitz in Istanbul. 49,12 % der Anteile gehören dem Staat, 50,88 % werden an der Istanbuler Börse gehandelt. Heute hat TK eine Flotte von insgesamt 233 Flugzeugen und die jüngste Flotte Europas. Weitere 215 Flugzeuge sind bestellt. Es werden momentan 232 Flugziele weltweit durch Turkish Airlines bedient.

Mehrfach wurde Turkish Airlines als beste Fluggesellschaft Europas ausgezeichnet. Seit dem 1. April 2008 ist TK auch Mitglied der weltweit größten Luftfahrtallianz „Star Alliance“, zu der u.a. auch die Lufthansa und Singapore Airlines gehören.

In Deutschland fliegt Turkish Airlines bereits ab:

Berlin, Bremen, Hamburg, Hannover, Düsseldorf, Köln, Leipzig, Friedrichshafen, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg und München bis zu 250 x wöchentlich und bietet über das Drehkreuz Atatürk International Airport in Istanbul ideale Anbindungen in den Nahen und Mittleren Osten, nach Afrika und Asien sowie USA.
 

Themengebiet: Verkehr, Wirtschaft