Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

17.10.2013 - Land
Hessische Spitzensportler geben Ehrenwort gegen Doping
Sportminister Boris Rhein setzt im Kampf gegen Doping ein weiteres Zeichen. Alle Spitzensportlerinnen und Spitzensportler, die eine „Duale Karriere“ in der Hessischen Landesverwaltung einschlagen, unterzeichnen eine Ehrenerklärung im Hinblick auf die Grundwerte „Leistung, Fairplay, Miteinander“.

Sportminister Boris Rhein: „Einen wesentlichen Teil dieser Grundsätze nimmt das Thema Doping ein. Die Spitzensportlerinnen und Spitzensportler erklären, dass sie niemals versuchen, Erfolg durch Täuschung oder Betrug zu erzielen, gegen Doping-Bestimmungen zu verstoßen und den Dienstherrn über jeden Dopingverdacht ihrer Person zu informieren. Mit dieser Ehrenerklärung gehen wir einen weiteren Schritt, um Bedingungen und Strukturen zu stärken, die Manipulationen durch Doping im Sport konsequent verhindern wollen.“

Bereits bei der Sportministerkonferenz in Wiesbaden machten die Sportministerinnen und Sportminister deutlich, dass die „Duale Karriere“ ein Erfolgsmodell ist, das es fortzusetzen und auszubauen gilt. Derzeit arbeiten und trainieren 250 Spitzensportlerinnen und –sportler in den Polizeisportfördergruppen und verbinden so erfolgreich Sport mit Beruf.

„Hessen bietet auch Spitzensportlern mit Behinderung die Möglichkeit Sport und Beruf miteinander zu kombinieren. Analog zu den Sportfördergruppen der Polizei können unsere Leistungssportler seit September eine Duale Karriere in der Landesverwaltung starten. Diese Laufbahn können auch Leistungssportler mit Behinderungen einschlagen. Wir lassen unsere Behindertensportler nicht alleine und bieten ihnen so eine solide berufliche Perspektive nach ihrem Karriereende“, erklärte Sportminister Boris Rhein abschließend.
Themengebiet: Sport, Verwaltung