Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

19.09.2013 - Land
Land fördert den Bau neuer Studierendenwohnungen in Kassel

Das Land unterstützt den Ausbau der Studentenwohnanlage an der Hegelsbergstraße in der Kasseler Nordstadt mit einem Baukostenzuschuss von rund 168.000 Euro aus seinem Sonderprogramm Wohnungsbau. Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann übergab der Geschäftsführerin des Studentenwerks Kassel, Christina Walz, heute bei einem Ortstermin den entsprechenden Bewilligungsbescheid.

Die denkmalgeschützte, einst durch die Elektrizitäts-Aktiengesellschaft Mitteldeutschland als Wohn- und Werkstattgebäude genutzte Anlage besteht aus fünf historischen Gebäuden und bietet zurzeit 121 Wohnheimplätze. Durch den Ausbau eines bisher ungenutzten Dachgeschosses sollen zum Wintersemester 2014/2015 weitere 14 Wohnungen entstehen.

„Angesichts steigender Studierendenzahlen ist es umso wichtiger, dass über attraktive Studienangebote hinaus auch die soziale Infrastruktur mitwächst“, sagte die Ministerin.

Hessen hat in den vergangenen Jahren bereits fast 2000 neue Wohnheimplätze geschaffen und steht damit der Statistik des Deutschen Studentenwerks zufolge mit Bayern und Baden-Württemberg an der Spitze in Deutschland. Mittels Eigeninvestitionen der Studentenwerke oder von ihnen geschlossenen Generalmietverträgen mit privaten Investoren sind zurzeit rund 1.830 Wohnheimplätze im Bau. „Durch das Sonderprogramm Wohnungsbau werden nun zusätzlich noch einmal landesweit 2000 Wohnheimplätze geschaffen“, hob Kühne-Hörmann hervor.

Das Land hat die Studentenwerke mit der Novellierung des Studentenwerksgesetzes 2006 in ihrer Autonomie gestärkt und stellt für den Wohnheimbau Landesliegenschaften –in Kassel etwa Teilflächen auf dem Campus Holländischer Platz oder in der Adolfstraße 2-4 – unentgeltlich zur Verfügung. So entstehen auf dem Hauptcampus der Universität 156 Wohnheimplätze. Der Bau der benachbarten Kindertagesstätte, die im November fertig werden soll, wurde mit gut 1,7 Millionen Euro aus dem Hochschulinvestitionsprogramm HEUREKA gefördert. Die 24 neuen Wohnheimplätze an der Adolfstraße sind bereits bezogen worden.

Foto: Studentenwerk Kassel

Themengebiet: Hochschule und Wissenschaft, Wohnungs- und Städtebau