Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

14.08.2013 - Land
Junge Union startet landesweite Kampagne für den Erhalt der 450-Euro-Jobs
Die Junge Union Hessen hat heute in Butzbach ihre Kampagne zum Erhalt der 450-Euro-Minijobs vorgestellt. Gemeinsam mit Ministerpräsident Volker Bouffier verteilten zahlreiche JU-Mitglieder vor einem Butzbacher Supermarkt Informationsmaterial, in dem vor der Abschaffung der 450-Euro-Minijobs im Fall eines rot-grünen Wahlsiegs gewarnt wird. „Die 450-Euro-Minijobs sind für zahlreiche Schüler und Studenten wichtiger Bestandteil zur Sicherung ihrer Lebensqualität. Die rot-grünen Pläne zur Reduzierung der Minijob-Grenze auf 100 Euro betrachten wir als Kampfansage an die junge Generation“, erklärte der JU-Landesvorsitzende Dr. Stefan Heck in Butzbach.
 
Unter dem Motto „Nix übrig“ wird die Junge Union Hessen in den kommenden Wochen bis zur Bundestags- und Landtagswahl am 22. September in ganz Hessen auf die fatalen Folgen der rot-grünen Pläne aufmerksam machen. Begleitet wird die Kampagne durch die Internetseite www.nix-uebrig.de, auf der auch zahlreiche Schüler und Studenten erklären, wofür sie das Geld ihrer ersten Minijobs ausgegeben haben.
 
Ministerpräsident Volker Bouffier dankte der Jungen Union Hessen für ihr Engagement in der Sache. „Es war mir ein persönliches Bedürfnis, beim Auftakt der Kampagne dabei zu sein. Die Junge Union warnt zu Recht vor den Folgen einer möglichen Abschaffung der 450-Euro-Minijobs für die junge Generation. Hinzu kommt, dass auch viele Ältere von den unsozialen Plänen betroffen wären. Es ist wichtig, dass wir in den kommenden Wochen die Menschen darüber aufklären“, sagte der CDU-Landesvorsitzende in Butzbach.

---

Weitere Impressionen von der Kampagnenvorstellung in Butzbach finden Sie hier.
Themengebiet: Arbeit, Wahlen, CDU, Arbeitsmarkt