Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

24.06.2013 - Land
Günter Schork: "Chancenspiegel der Bertelsmann-Stiftung bestätigt überdurchschnittlich hohe Durchlässigkeit des hessischen Schulsystems"
„Der ‚Chancenspiegel‘ der Bertelsmann-Stiftung belegt einmal mehr eindrucksvoll, dass Hessen über ein extrem durchlässiges und vielfältiges Bildungssystem verfügt, das seine Schülerinnen und Schüler optimal zu fördern versteht. So erwerben in Hessen deutlich mehr Schülerinnen und Schüler einer Jahrgangsstufe eine Studienberechtigung, als dies im Bundesdurchschnitt der Fall ist. Im bundesweiten Vergleich beim Anteil der Studienanfänger (nach dem Land des Erwerbs der Hochschulzugangsberechtigung) liegt Hessen sogar auf dem bundesweiten Spitzenplatz an erster Stelle aller Bundesländer“, kommentiert der Bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Günter Schork, die Ergebnisse des „Chancenspiegels“ der Bertelsmann-Stiftung.

„Auch in anderen Kompetenzfeldern wurden Hessen hervorragende Werte bescheinigt. So straft die weit überdurchschnittliche Ganztagsnutzung die Propaganda der rot-rot-grünen Opposition Lügen. Seit 1999 wurde die Zahl der Ganztagsangebote durch die CDU-geführte Landesregierung von 138 auf 927 mehr als versechsfacht. Während unter der letzten rot-grünen Regierung nicht eine einzige Ganztagsschule genehmigt worden war, haben wir uns dieser Herausforderung tatkräftig angenommen und auf der Grundlage von Wahlfreiheit die Ganztagsangebote in Hessen massiv ausgebaut. Darüber hinaus konnte auch die Zahl der Schulabgänger ohne Abschluss ausweislich der Ergebnisse der Studie deutlich reduziert werden. Dieser Spitzenwert ist das Ergebnis einer erfolgreichen Politik der CDU-geführten Landesregierung, die sich nicht in einer Scheuklappenperspektive auf Abiturientenquoten beschränkt, sondern sich mit gleichem Engagement der Haupt-, Real- und Berufsschüler annimmt. Durch gezielte Maßnahmen wie SchuB-Klassen geben wir abschlussgefährdeten Schülerinnen und Schülern eine schulische und berufliche Perspektive. Das einzigartige duale Ausbildungssystem hat zudem dazu geführt, dass Deutschland die mit Abstand geringste Jugendarbeitslosigkeit aller 27 Staaten in der Europäischen Union vorweisen kann. Nur die Vielfalt eines differenzierten Bildungssystems sorgt folglich für Karrierechancen und Lebensperspektiven aller Schülerinnen und Schüler. Die Bertelsmann-Studie hat somit einmal mehr deutlich gemacht, dass sozialistische Reformexperimente wie die Einheitsschule keine Bildungschancen eröffnen, sondern die jungen Menschen ihrer Zukunftsaussichten berauben“, schließt Schork seine Stellungnahme.


Themengebiet: Bildung