Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

17.06.2013 - Land
Landwirtschaftsministerin Lucia Puttrich: "Schnelle und gezielte Hilfe für vom Hochwasser geschädigte Landwirte"
Die Hessische Landesregierung unterstützt die vom Hochwasser geschädigten landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Betriebe in Hessen. „Wir haben ein Soforthilfeprogramm aufgelegt, um schnell und gezielt Hilfe zu leisten“, sagte Landwirtschaftsministerin Lucia Puttrich bei einem Besuch in Lampertheim. Es seien zwar noch letzte Details zu regeln, aber in den Grundzügen stehe das Soforthilfeprogramm. In den nächsten Tagen werde die Abwicklung des Programms beginnen. Zusätzlich zu der Soforthilfe bietet die Landwirtschaftliche Rentenbank für von Hochwasser betroffene Betriebe Darlehen zu besonders günstigen Konditionen an und die Sozialversicherungsträger gewähren auf Anweisung von Ministerin Aigner betroffenen Betrieben die Stundung von Beitragszahlungen.

In Hessen sind schätzungsweise 4.500 Hektar landwirtschaftlicher Flächen durch die Hochwässer im Mai und Juni 2013 insbesondere an den Flüssen Werra, Main und Rhein sowie deren Nebenflüssen betroffen. Bei den existentiell bedrohten Betrieben in Hessen handelt sich vorrangig um kleinere Gemüsebaubetriebe, die mit einem Großteil ihrer Fläche in den Überschwemmungsgebieten liegen. Der Schaden bei den Futterbaubetrieben sei zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar. Darüber hinaus ist eine Vielzahl von Betrieben mit Teilflächen betroffen. Insgesamt, so Puttrich, gehe man von einer Schadensumme von rund zwölf Millionen Euro aus. „Wir sind zuversichtlich die Hälfte der durch das Hochwasser entstandenen Schäden mit dem Hilfsprogramm ausgleichen zu können“, sagte die Ministerin abschließend. Land und Bund stellen dazu jeweils drei Millionen Euro zur Verfügung.

Die Beratungskräfte des Landesbetriebes Landwirtschaft Hessen stehen den betroffenen Betrieben mit kompetenter Beratung zur Seite und unterstützen sie insbesondere bei der Tatbestandsfeststellung.
Themengebiet: Landwirtschaft