Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

17.11.2010 - Bund
Peter Beuth: "CDU Hessen ist mit Ergebnissen des Bundesparteitages äußerst zufrieden"
Der Generalsekretär der CDU Hessen, Peter Beuth, zeigte sich aus hessischer Sicht „äußerst zufrieden“ über die Ergebnisse des 23. Bundesparteitages der CDU Deutschlands in Karlsruhe. „Wir freuen uns darüber, dass unser Landesvorsitzender, Ministerpräsident Volker Bouffier, mit einem guten Wahlergebnis zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden gewählt worden ist und damit dem Ehrenvorsitzenden der CDU Hessen, Roland Koch, in diesem wichtigen Parteiamt folgt. Durch Volker Bouffier wird Hessen in der CDU Deutschlands weiterhin mit einer starken Stimme vertreten sein. Als Ministerpräsident hat er per Amt zudem ein besonderes Augenmerk auf die Belange der Länder und Kommunen, die er in die Bundespartei einbringen wird“, so Beuth.

Bouffier erhielt 772 von 907 gültigen Stimmen. Das entspricht einer Zustimmung von 85,1 Prozent. Neben Volker Bouffier waren auch die hessischen CDU-Bundestagsabgeordneten Dr. Franz Josef Jung (83,8 Prozent) und Michael Meister (82,5 Prozent) von den Delegierten in den Bundesvorstand gewählt worden. Außerdem wurde Ingrid Sehrbrock (70,4 Prozent) als Vertreterin der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in den Bundesvorstand gewählt.

„Bedanken möchte ich mich auch beim Ehrenvorsitzenden der CDU Hessen, Roland Koch, für seinen unermüdlichen Einsatz, auch in der CDU Deutschlands. Roland Koch hat stets Mut und Grundsatztreue bewiesen. Durch sein geradliniges Auftreten und seine Fähigkeit, auch unbequeme und schwierige Themen anzusprechen, hat er das Profil der CDU Deutschlands geschärft“, sagte Beuth.

Themengebiet: CDU, Bundesparteitag