Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

27.05.2013 - Land
Holger Bellino: "Panik vor dem Wahltag muss bei der SPD groß sein, wenn jetzt schon der FC Bayern für den Wahlkampf herhalten muss"
Als „äußerst peinlich“ bezeichnete der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Holger Bellino, das Verhalten des hessischen SPD-Vorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel. „Am Samstag sitzt Schäfer-Gümbel auf der Tribüne im Wembley-Stadion in London und jubelt dem FC Bayern München im Champions-League-Finale zu und nur zwei Tage später erklärt er in mehreren Medien, dass er seine Mitgliedschaft im Verein aufgrund der Steuerhinterziehungsvorwürfe gegen Präsident Uli Hoeneß aufgekündigt habe. Ich habe angesichts dieses Verhaltens mehrere Fragen an Schäfer-Gümbel: Wie ist er an die Tickets für das Endspiel gekommen? Hat er noch als Bayern-Mitglied an der bevorzugten Verlosung teilgenommen und die Vorteile des Vereins für sich genutzt, von dem er sich jetzt distanziert? Die Panik vor dem Wahltag muss bei den Genossen jedenfalls groß sein, wenn sich Schäfer-Gümbel jetzt schon auf Kosten des Champions-League-Siegers zu profilieren versucht und der FC Bayern für den Wahlkampf herhalten muss“, stellte Bellino fest. Der Parlamentarische Geschäftsführer der hessischen CDU-Landtagsfraktion kündigte an, den FC Bayern München über die Aussagen und das Verhalten des hessischen SPD-Landesvorsitzenden zu informieren. 

„Als bekennender Bayern-Fan, der sich das Spiel vor dem Fernseher angeschaut hat, freue ich mich für die Mannschaft und gratuliere zum Erfolg. Gleichzeitig zolle ich auch Borussia Dortmund großen Respekt für die erbrachte Leistung. Beide Mannschaften haben am Samstag dazu beigetragen, dass es ein Festtag für den deutschen Fußball wurde“, so Bellino.  
Themengebiet: Parteien, Sport, Wahlen