Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

23.05.2013 - Land
Bettina M. Wiesmann: "Kinderförderungsgesetz ist ein gutes Gesetz für Kinder, Eltern, Erzieher, Kommunen und Träger"
Das Kinderförderungsgesetz ist ein gutes Gesetz, mit dem alle Beteiligten, insbesondere Kinder und Eltern, gewinnen können und das für Hessen als Familienland einen großen Fortschritt bedeutet. Es ist ein Gewinn für die Kinder, die Eltern, Erzieherinnen und Erzieher, Kommunen und Träger. Es bringt mehr Geld, mehr Qualität und mehr Gerechtigkeit in die Kinderbetreuung in Hessen“, erklärte die Familienpolitische Sprecherin der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Bettina M. Wiesmann, anlässlich der dritten Lesung des Hessischen Kinderförderungsgesetzes.

Die CDU-Familienpolitikerin verwies nochmals darauf, dass mit dem Kinderförderungsgesetz die Landesförderung für die Kinderbetreuung um 70 Millionen Euro auf über 424 Millionen Euro pro Jahr erhöht werde. Das Kinderförderungsgesetz behandle alle Kinder Hessens nach den Förderkriterien und dem Qualitätsmindeststandard des Gesetzes in gleicher Weise – dies bringe einen Zuwachs an Gerechtigkeit und sorge für gute Qualitätsstandards für alle Kinder. Der verbindliche Mindeststandard bringe zudem Sicherheit für die Eltern, die sich darauf verlassen können, dass ihren Kindern eine qualitativ hochwertige Betreuung zuteilwerde. Neben den Kindern profitieren auchdie Erzieherinnen und Erzieher von einer besseren Fachkraft-Kind-Relation im U3-Bereich. Dies bringe mehr Zeit fürs einzelne Kind im Rahmen der verbindlichen Mindeststandards und sei ein Gewinn für die Betreuungsqualität wie für die Qualität des Arbeitsplatzes in der Kita.

„Mit Inkrafttreten des Gesetzes wird deutlich, dass das Kinderförderungsgesetz die Qualität der Kinderbetreuung verbessert – nicht wie behauptet verschlechtert. Heute ist ein guter Tag für Hessens Kinder“, so Wiesmann.
Themengebiet: Kinderbetreuung