Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

20.05.2013 - Land
Frauen Union Hessen: Mütter verdienen mehr Anerkennung
Mit einer Aktion zum Muttertag hat die Frauen Union Hessen auf die Bedeutung der Leistungen von Müttern für die Gesellschaft und das Zusammenleben aufmerksam gemacht. Die CDU-Politikerinnen dankten mit Rosen den Frauen für ihren Einsatz im Alltag und warben zugleich für eine höhere Mütterrente. FU-Landesvorsitzende und Staatssekretärin Petra Müller-Klepper, Direktkandidatin bei der Landtagswahl für den Rheingau, Bad Schwalbach und Schlangenbad, war an zwölf Stationen in den neun Kommunen des Wahlkreises präsent.

Bundestagskandidatin Dr. Katja Leikert warb unter Beteiligung der Frauen Union Main-Kinzig und Hanau mit 1200 Flyern für die Mütterrente in ihrem Wahlkreis. Weiterhin unterstützten die Aktion: Landtagskandidatin Rose-Marie Lecher und Landratskandidat Marian Zachow mit der FU Marburg-Biedenkopf, Landtagsabgeordneter und Sozialminister Stefan Grüttner und der FU Kreisvorsitzenden und Bundesvorstandsmitglied Sigrid Isser mit der FU Offenbach und die FU Kreisvorsitzende Ursula Barnack mit der FU Odenwald.

 „Beruf, Kindererziehung, Pflege und ehrenamtliches Engagement – all dies bringen Frauen Tag für Tag unter einen Hut und schultern dabei ein beachtliches Pensum, für das sie Dank und noch mehr Anerkennung verdienen. Die Sorgearbeit muss in der Rente besser anerkannt werden“, forderte Petra Müller-Klepper. Das gilt insbesondere für ältere Mütter, die vor 1992 Kinder geboren haben und die derzeit benachteiligt sind. „CDU und CSU stehen dafür, dass diese Frauen ab 2014 einen zusätzlichen Entgeltpunkt in der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten. Dies ist ein Schritt hin zu mehr Gerechtigkeit, dem weitere folgen müssen. Familienarbeit muss angemessen wertgeschätzt werden, indem sie auch materiell aufgewertet wird“, betonte die FU-Landesvorsitzende.
Themengebiet: Familie, Frauen, CDU