Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

16.05.2013 - Land
Günter Schork: "SPD-Pläne zur Inklusion stoßen auf breite Ablehnung"
„Die heutige Anhörung hat die Position der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag klar bestätigt, dass Förderschulen und Sonderpädagogische Beratungs- und Förderzentren (BFZ) auch künftig notwendig sein werden. Bei der Umsetzung der gemeinsamen Beschulung von Schülerinnen und Schülern mit und ohne Behinderungen und Beeinträchtigungen handelt es sich um einen Prozess, der auf längere Zeiträume angelegt sein muss“, erklärte der Bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Günter Schork, anlässlich der heutigen Anhörung des Gesetzentwurfes der SPD-Fraktion im Hessischen Landtag über die Neuregelung schulischer Inklusion in Hessen (GENESIS).

„Die Anzuhörenden haben insbesondere bemängelt, dass die SPD in ihrem Gesetzentwurf keine Aussagen zu den erforderlichen Ressourcen getroffen hat. Stattdessen ist die Frage nach der Finanzierung lediglich mit Allgemeinplätzen umschrieben worden und hat daher zahlreiche Unklarheiten und offene Fragen hinterlassen. Auch die mit dem Gesetzentwurf verfolgte Schwächung der bewährten Beratungs- und Förderzentren und Förderschulen, darunter die Abschaffung der Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen, stieß auf Kritik bei einem Großteil der Anzuhörenden. Es ist daher einmal mehr offensichtlich geworden, dass wir unsere Bemühungen auch weiterhin auf die Bewahrung eines kindgerechten Schulsystems ausrichten müssen und keine wie auch immer benannte ‚Schule für alle‘ benötigen“, so Schork.
Themengebiet: Bildung, Parteien, Teilhabe behinderter Menschen