Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

15.03.2013 - Land
Landesfachausschuss Innenpolitik besucht "Hilfleistungslöschboot" Hecht in Gernsheim
Der Landesfachausschuss Innenpolitik besuchte am 14. März 2013 das "Hilfleistungslöschboot" Hecht in Gernsheim. Die Besatzung des Bootes erläuterte den Teilnehmern, zu denen auch Staatssekretär Koch und der Innenpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Alexander Bauer, gehörten, eindrucksvoll die Möglichkeiten und Ausstattung des Bootes. Während einer Probefahrt auf dem Rhein konnten sich die Teilnehmer ein Bild von der Funktionsweise machen.

Der Prototyp "HLB-Hecht" verkörpert eine völlig neue, sehr kompakte und leistungsfähige Löschbootgeneration. Das Boot dient der Verbesserung der Gefahrenabwehr auf dem Rhein und wurde in einer gemeinsamen Arbeitsgruppe der Länder Hessen und Rheinlad-Pfalz in aufwendiger Dateiarbeit erarbeitet und brachte ein völlig neues und leistungsstarkes Konzept hervor. Die Gesamtkosten für das einsatzbereite Boot und die Ausbildung der Mannschaft beliefen sich auf 2 Mio. Euro. Dieser neue Löschboottyp ermöglicht es, dass künftig eine Doppelvorhaltung von Einsatzmitteln nicht mehr erforderlich ist und im Bereich des hessischen und rheinland-pfälzischen Rheinabschnitts die gegenseitige Hilfeleistung möglich ist.

Das Hilfleistungslöschboot ist konzipiert für die Menschenrettung, Brandbekämpfung und für die Hilfleistungseinsätze. Es verfügt unter anderem zur Erfüllung dieser Aufgaben über eine umfangreiche, feuerwehrtechnische Ausrüstung, einen Hydraulikkran, eine Bergeplattform, eine Bugklappe sowie eine Löschtechnik mit zwei Schaum- und Wasserwerfern und einem fest eingebauten Schaummitteltank. Angetrieben wird das Löschboot von einer Doppelmotoranlage mit je 463 Kilowatt (360 PS) Leistung und zwei Wasserstrahlantrieben.

Beeindruckt zeigten sich die Teilnehmer des Landesfachausschusses vom Engagement der Besatzung. Das Boot wird ausschließlich durch ehrenamtlich tätige Angehörige der Freiwilligen Feuerwehr Gernsheim betreut. Neben dem Sportsführerschein, dem Schiffsfunkzeugnis und dem Radarfahrpatent benötigen die freiwilligen Helfer keine weitere Ausbildung, da ein Rheinschifffahrtspatent der beruflichen Binnenschifffahrt nicht zu erbringen ist. Die Bootsgröße ist so gewählt, dass mit einem Sportsbootführerschein die mögliche Schiffsgröße voll ausgenutzt werden kann.

Aufgrund seiner strategisch günstigen Lage direkt am Rhein hat sich das Land Hessen entschlossen, dieses landeseigene Löschboot sowie eine Steganlage mit Bootshalle im Gernsheimer Hafen zu überlassen, um ihr die optimale Erfüllung der überörtlichen Gefahrenabwehr zu ermöglichen. Wir alle hoffen, dass das Boot möglichst selten zum Einsatz kommen muss, jedoch wenn, dass es dann erfolgreich mit seinen qualifizierten und engagierten Helfern seinen Auftrag erfüllen kann.
Themengebiet: CDU, Inneres