Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

06.02.2013 - Land
Günter Schork: "CDU-geführte Landesregierung setzt neue Maßstäbe in der Unterrichtsversorgung"

"Die im Landesdurchschnitt 105-prozentige Lehrerversorgung für die hessischen Schulen zum kommenden Schuljahr in Verbindung mit dem Instrument eines Sozialindex setzt bundesweit neue Maßstäbe in den Bereichen Lehrerzuweisung und Unterrichtsqualität", kommentiert der Bildungspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Günter Schork, die heutige Ankündigung von Kultusministerin Nicola Beer zu einer im Landesdurchschnitt 105-prozentigen Lehrerzuweisung an die hessischen Schulen und zur Einführung eines Sozialindex. 

"Ab dem 1. August 2013 werden alle Schulen in Hessen eine nochmals gestiegene Lehrerstellenzuweisung erhalten und damit von dem entschlossenen Handeln der CDU-Landesregierung um bestmögliche Rahmenbedingungen für eine gute und zukunftsgerichtete Bildung der hessischen Schülerinnen und Schüler profitieren. Während die Grundunterrichtsversorgung prinzipiell bei allen Schulen auf mindestens 104 Prozent angehoben wird, erhalten Selbständige Schulen automatisch eine Zuweisung von mindestens 105 Prozent. Eine zusätzliche Grundunterrichtsversorgung bedeutet nicht nur kleinere Klassen, sondern auch größere Handlungsspielräume für die Schulen vor Ort. Die Rahmenbedingungen und die Qualität des Unterrichtes an den hessischen Schulen werden daher noch einmal maßgeblich optimiert. Mit dem Sozialindex wurde überdies ein neues und innovatives Instrumentarium geschaffen, das die regional sehr unterschiedlichen Ausgangsbedingungen und Schülerstrukturen bei der Lehrerzuweisung berücksi chtigt und damit einem ausdrücklichen Wunsch der betroffenen Schulen entspricht. Rund 300 Lehrerstellen werden von der Landesregierung zur Verfügung gestellt, um Schulen in sozialen Brennpunkten anhand entsprechender Indikatoren einen Zuschlag von bis zu maximal zehn Prozent auf die Grundunterrichtsversorgung zuzuweisen. Im Landesdurchschnitt erhalten somit die Schulen in Hessen eine 105-prozentige Unterrichtsversorgung, mit der die CDU-geführte Landesregierung nicht nur ihr Versprechen aus dem Koalitionsvertrag erfüllt, sondern einmal mehr bundesweite Maßstäbe setzt“, so Schork. 

"Noch nie gab es so viele Lehrer in Hessen wie heute; noch nie gab es so kleine Klassen in Hessen wie heute und noch nie wurde so viel Unterricht in Hessen erteilt wie heute. Im Vergleich zum Beginn unserer Regierungszeit 1999 werden heute jede Woche mehr als 200.000 Stunden an zusätzlichem Unterricht erteilt“, so Schork. 

"Wir sehen Investitionen in Bildung als Investitionen in die Zukunft und auf der Grundlage von Schulvielfalt und Wahlfreiheit wird durch optimale Rahmenbedingungen an den Schulen eine bestmögliche Ausbildung aller Schülerinnen und Schüler in Hessen gewährleistet. Als CDU haben wir Wort gehalten und die Unterrichtsbedingungen an den hessischen Schulen fortlaufend verbessert: Seit 1999 wurden in jedem Jahr unter der CDU-geführten Landesregierung die Lehrerzahlen vergrößert, die Klassen verkleinert und die Unterrichtsversorgung erhöht – diese Erfolgsbilanz werden wir auch in Zukunft durch eine kluge und solide finanzierte Politik weiter fortsetzen“, schließt Schork seine Stellungnahme.

Themengebiet: Bildung