Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

20.12.2012 - Land
Alexander Bauer: "30 Millionen Euro für Hessens Sportanlagen ab 2013"
„Gute Sportanlagen sind die Grundlage für Erfolge im Sport. Insbesondere der Leistungssport kommt ohne Anlagen auf dem neuesten Stand der Technik nicht aus.  Aber auch der Breitensport muss unterstützt werden, denn der Sport ist nicht nur für diejenigen, die sich sportlich engagieren von großer Bedeutung, sondern für die Gesellschaft insgesamt wichtig. Deshalb begrüße ich es ausdrücklich, dass Hessen die Investitionen in bestmögliche Rahmenbedingungen für den Sport in den kommenden Jahren fortführen wird. 30 Millionen Euro stehen von 2013-2015 für das Programm für herausragende Investitionsmaßnahmen in Sportanlagen zur Verfügung“, so Alexander Bauer, Innenpolitischer Sprecher der CDU-Landtagsfraktion.

Bauer freute sich, dass bereits heute erste Bewilligungsbescheide von Innenminister Boris Rhein übergeben wurden. „Mit 1,4 Millionen Euro unterstützt das Land die Modernisierung und den Ausbau der Ski-Schanze in Willingen,  700.000 Euro erhält der SV Wehen-Wiesbaden für den Bau des Nachwuchsleistungszentrums für Fußball in Taunusstein-Wehen. Und 2 Millionen Euro investiert das Land in die Sanierung des Brentano-Stadions, das Trainings- und Wettkampfstätte für den 1. FFC Frankfurt, Rot-Weiß Frankfurt und den Schulsport in Frankfurt ist“, erläuterte Bauer.

Mit dem auf drei Jahre angelegten Sonderinvestitionsprogramm investiert Hessen sowohl in Neubauten, als auch in die Sanierung von Sportanlagen. Voraussetzung dafür ist, dass die Projekte sportfachlich und regional von herausragender Bedeutung sind. Das Programm hat einen leistungssportlichen Schwerpunkt, aber auch Projekte, die eine breitensportliche Wirkung haben erhalten eine Förderung. Zusätzliche Effekte wie die sozialen oder wirtschaftlichen Aspekte sind ebenfalls Auswahlkriterien. Grundlage dieser Förderung ist zudem die Tatsache, dass die Träger allein nicht in der Lage sind, die ausgewählten Projekte zu bewältigen und dass eine Unterstützung im Rahmen der „Normal-Programme“ keinesfalls ausreichend gewesen wäre.
Themengebiet: Sport