Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

06.12.2012 - Land
Neues Internetportal www.pflege-in-Hessen.de gestartet - Sozialminister Stefan Grüttner: "Im Pflegefall umfassend informiert und gut beraten"
Mit dem neuen Internetportal www.pflege-in-hessen.de informiert das Hessische Sozialministerium umfassend über das Thema „Pflege“, erklärte der Hessische Sozialminister bei der heutigen Sitzung des Landespflegeausschusses in Wiesbaden. „Mit dem Internetportal haben wir einen niedrigschwelligen Zugang zum Thema ‚Pflege‘ geschaffen. Jede Bürgerin und jeder Bürger, der mit diesem Thema in Berührung kommt, kann sich hier alle notwendigen Informationen besorgen“, hob Grüttner hervor. „Wir kommen damit dem großen Informationsbedarf der Betroffenen und ihrer Angehörigen nach. Auf dem Portal haben sie die Möglichkeit, sich passgenaue Hilfe zu suchen und die richtigen Ansprechpartner zu finden.“

Die vor allem durch den demographischen Wandel bedingte Dynamik beim Thema „Pflege“ habe den Anlass gegeben, dieses breite Themenfeld umfassend für das Internet aufzuarbeiten, um so die Bandbreite möglicher Hilfen und das Netzwerk von Beratung und Dienstleistung in Hessen transparent zu machen, so der Sozialminister weiter. „Das Informationsangebot ist dabei breit aufgestellt“, unterstrich Grüttner. Erklärt werde, was „Pflegebedürftigkeit“ im rechtlichen Sinne bedeutet, welche Leistungen die Pflegeversicherung anbietet und wie Hilfen bei der Pflege zu Hause, mit professioneller Unterstützung oder im Pflegeheim aussieht.




„Das gesamte Angebot ist so ausgerichtet, dass es nicht nur darum geht, welche Hilfen es gibt, sondern auch, wo und wie diese in Hessen erreichbar sind“, erklärte Sozialminister Grüttner das Angebot. Zudem werden Informationen über das wichtige und wertvolle ehrenamtliche Engagement, das bei der Pflege gerade im häuslichen Umfeld oder durch Pflegebegleiter erbracht wird, bereit gestellt.

Auf dem Internetportal könne außerdem Schritt für Schritt ein sogenannter „persönlicher Leitfaden“ entstehen, der dabei unterstützt, die individuelle Lebenssituation einzuschätzen, notwendige externe Beratungen zu integrieren und die Auswahl einer passenden Hilfe zu befördern. „Damit steht in Hessen ein schneller, kompakter und unkomplizierter Einstieg in das Thema ‚Pflege‘ bereit“, stellte Sozialminister Grüttner fest.

Zudem werde mit der interaktiven „Auswahlhilfe für Pflegeangebote“ die Möglichkeit eröffnet, sich umgehend über Auswahlkriterien eines Pflegeangebots zu informieren, die an die individuellen Bedürfnisse angepasst werden können. So sei es möglich, eine „persönliche Checkliste“ für den Pflegefall sowohl im häuslichen als auch im stationären Bereich aufzustellen, informierte Grüttner.

„Das neue Internetportal stellt neben den papiergebundenen Angeboten des Hessischen Sozialministeriums zum Thema ‚Pflege‘ die Chance dar, auf die zahlreichen Veränderungen in diesem Bereich mit entsprechenden Informationen schnell und umfassend zu reagieren“, betonte der Sozialminister.
Themengebiet: Soziales, Internet, Pflege