Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

14.04.2010 - Land
Klage gegen Autobahnbau der A 44 zurückgewiesen

Das Bundesverwaltungsgericht hat heute die Klage des BUND gegen einen Bauabschnitt der A 44 zwischen Hessisch Lichtenau-Ost und Hasselbach zurückgewiesen. Der verkehrspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Ulrich Caspar, zeigte such hierüber erfreut, denn „von der heutigen Entscheidung profitieren die Arbeitnehmer und die regionale Wirtschaft in Nordhessen. Der Naturschutz ist bei den Autobahnplanern in besten Händen. Die Gerichtsentscheidung ist ein Sieg der Vernunft über eine Ideologie, die den Menschen schadet“, so Caspar. Dazu kommt, dass Planungen für weitere Autobahnabschnitte kurz vor dem Abschluss stehen: die Abschnitte zwischen Waldkappel/Ost und Hoheneiche sowie von Hoheneiche bis zur Anschlussstelle Sontra/Nord. Dies ist laut Caspar wichtig für die Verbindung zwischen den wichtigen Wirtschaftsräumen Nordhessen und Thüringen. Nach Meinung des verkehrspolitischen Sprechers der CDU-Fraktion „werden hier jedoch Belange des Naturschutzes aus ideologischen Gründen vorgeschoben, um ein Projekt zu verhindern, das Arbeitsplätze langfristig sichern und neue schaffen wird.“ Das Gericht machte zudem deutlich, dass das Projekt ein naturschutzfreundliches Konzept beinhalte. Caspars weitere Forderung ist die Aufhebung des Widerstandes der BUND gegen die Interessen der Arbeitnehmer in der Region, „damit schnell eine leistungsfähige Bundesfernstraße entstehen kann.“

Themengebiet: Nordhessen, Verkehr