Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

14.11.2012 - Land
Peter Beuth: "Schäfer-Gümbel und die Bildungspolitik - zwei unüberbrückbare Gegensätze"

„Der selbsternannte Bildungspolitiker Schäfer-Gümbel irrlichtert auf dem Feld der Bildungspolitik weiter so orientierungslos daher wie ein Maikäfer im Gewitter“, kommentierte der Generalsekretär der CDU Hessen, Peter Beuth, die neuerlichen Einlassungen des SPD-Fraktionsvorsitzenden Thorsten Schäfer-Gümbel zur Bildungspolitik in der heutigen Ausgabe der BILD-Zeitung. „Nach den verheerenden Vorstellungen zur Umwandlung der Sekundarstufe I in eine Einheitsschule und der Forderung nach der Auflösung von Gymnasien und Förderschulen in der vergangenen Woche will Schäfer-Gümbel nun also auch die Grundschulen mit seinen unausgegorenen Reformvorschlägen heimsuchen. Wer allen Ernstes eine Einschulung in die Grundschule zu mehreren Terminen im Jahr vorschlägt, der bringt bewährte Strukturen durcheinander und nimmt Kitas, Grundschulen und Kommunen jede Planungssicherheit. Mit diesem Vorschlag hat der SPD-Fraktionsvorsitzende abermals bewiesen: Schäfer-Gümbel und die Bildungspolitik – das sind zwei unüberbrückbare Gegensätze“, so Beuth.

 „Während die CDU-geführte Landesregierung Hessens Schulen für die Zukunft fit macht, lässt Schäfer-Gümbel die gescheiterten Ideen von Ypsilanti zur Bildungspolitik wieder aufleben. Dies ist ein weiterer Beweis: Schäfer-Gümbel steht für einen strammen ideologischen Linkskurs der hessischen SPD. Da ist es nur folgerichtig, wenn er sich vorstellen kann, dass seine politische Zieh-Mutter Ypsilanti auch im Schattenkabinett einen Platz bekommt. Schäfer-Gümbel und die SPD haben aus ihren Fehlern und dem verheerenden Wortbruch an den hessischen Bürgerinnen und Bürgern im Jahre 2008 nichts gelernt. Ob Schäfer-Gümbel oder Ypsilanti: Die SPD in Hessen hält stur an ihrem Weg zu einer Koalition mit der Linkspartei fest, schadet so der hessischen Wirtschaft und gefährdet hunderttausende Arbeitsplätze in unserem Land. Das Ypsilanti-Gen sitzt noch tief in der hessischen SPD“, erklärte Beuth.

 

Themengebiet: Bildung, Parteien