Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

21.09.2012 - Land
Walter Arnold: "Neues Logistikzentrum der Lufthansa zeigt: Perspektive am Flughafen stimmt"
„Die Entscheidung der Lufthansa AG, ab dem Jahr 2014 ein neues Luftfrachtzentrum direkt am Flughafen Frankfurt zu errichten und einen dreistelligen Millionenbetrag in die Zukunft dieses Standortes zu investieren ist ein klares Signal: Die Perspektive am Fracht- und Logistikdrehkreuz Frankfurt stimmt. Das ist das Ergebnis der Ausbauentscheidung, die von CDU, SPD und FDP getragen und im April durch das Bundesverwaltungsgericht bestätigt wurde“, sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Walter Arnold. „Auch wenn die Luftverkehrswirtschaft das Nachtflugverbot zwischen 23 und 5 Uhr sowie die strenge Handhabung der Ausnahmegenehmigungen in der Vergangenheit immer wieder kritisiert hat, ist diese Entscheidung auch ein Bekenntnis zum Standort und zu den vielen tausenden Arbeitsplätzen in der Region“, ergänzte Arnold.

„Die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig ist und bleibt ein klares Ja zur Erweiterung des Frankfurter Flughafens und damit zu dem Erhalt von 70.000 und die Schaffung von 40.000 neuen Arbeitsplätzen. Gleichzeitig nehmen wir die Sorgen und Nöte der Menschen insbesondere auch hinsichtlich des Tagfluglärmes weiterhin sehr ernst. Neben der Entwicklung des Flughafens ist die Entlastung selbstverständlich weiterhin eine Aufgabe, an der wir permanent arbeiten. Die von Ministerpräsident Volker Bouffier geschmiedete ‚Allianz für mehr Lärmschutz 2012‘ ist dafür eine gute Grundlage. Es ist daher eine gute Nachricht im Sinne der Region, dass weitere Maßnahmen des aktiven Lärmschutzes, wie die Anhebung der Gegenanflughöhen, bereits im Oktober umgesetzt werden sollen“, erklärte Arnold.

Zum „Nachtreten“ der Grünen in Richtung Lufthansa erklärte der CDU-Wirtschaftspolitiker: „Mit den Grünen Fortschrittsverweigerern lässt sich keine Zukunft bauen. Sie waren immer gegen die neue Landebahn und damit gegen die existentiellen Interessen einer ganzen Region. Mit ihrer destruktiven Politik sind sie aber gescheitert und damit garantiert kein Zukunftsmodell“, so Arnold.

Foto: Lufthansa
Themengebiet: Flughafen, Wirtschaft