Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

08.09.2012 - Land
Zukunft sicher gestalten – verlässliche Energie- und Gesundheitsnetze für Morgen
Am Samstag, den 08. September 2012 fand der Zukunftskongress der CDU Hessen in der Josef-Kohlmaier-Halle in Limburg an der Lahn statt. Mit Gesprächspartnern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik diskutierte die hessische CDU über die Energie- und Gesundheitspolitik der Zukunft.

Neben dem CDU-Landesvorsitzenden und Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier nahmen seitens der Politik unter anderem Bundesumweltminister Peter Altmaier, die hessische Umweltministerin, Staatsministerin Lucia Puttrich, der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer sowie CDU-Generalsekretär Peter Beuth am Kongress teil.


Bundesumweltminister Peter Altmaier zu Gast bei der hessischen CDU.

Mit einer humorvollen und zugleich überzeugenden Rede, stimmte Bundesumweltminister Peter Altmaier die Anwesenden auf die folgende Podiumsdiskussion zum Thema „Energienetz für Morgen“ ein. Peter Altmaier bekräftigte die Entscheidung zur Energiewende und würdigte dieses Projekt als eines der „ehrgeizigsten Projekte, das sich jemals ein führendes Industrieland für den Umbau seiner Industriegesellschaft vorgenommen hat.“ Er rief den Anwesenden jedoch auch zu, dass die Energie bezahlbar bleiben muss und erinnerte daran, dass auch Rom nicht an einem Tag erbaut wurde.

Die anschließende Podiumsdiskussion wurde vom Landtagsabgeordneten und energiepolitischen Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Peter Stephan, moderiert. Neben Vertretern aus Wirtschaft und Wissenschaft war auch Staatsministerin Lucia Puttrich auf dem Podium. Der CDU-Landesvorsitzende, Ministerpräsident Volker Bouffier, unterstrich nach der Podiumsdiskussion, „dass es auch nach der Energiewende eine sichere, saubere und bezahlbare Energieversorgung in Hessen geben muss.“ Er werde sich dafür einsetzen, dass Energie kein Luxusgut wird.


Der CDU-Landesvorsitzende, Ministerpräsident Volker Bouffier, während seiner Rede.

Um das Thema der Gesundheitspolitik einzuführen, schilderte Staatsminister Axel Wintermeyer einige der Herausforderungen, die sich der Politik in diesem Kontext stellen. Unter anderem nannte er die Verteilung von Ressourcen und die demographische Entwicklung in Deutschland. Im Rahmen der Podiumsdiskussion „Gesundheitsnetz für Morgen“ stellte sich die Frage, wie viel Bürgern ihre Gesundheit wert ist, wie das Beschäftigungsmodell von Ärzten in der Zukunft aussehen könnte und wie der Netzausbau und der damit einhergehende Bereich der E-Health vorangeht. Ministerpräsident Volker Bouffier wies aufgrund dieser Herausforderungen darauf hin, dass das Land in den Jahren 2012 bis 2014 rund 2,3 Millionen Euro in die Strukturen der Gesundheitsversorgung investieren wird.

Unser Fazit:

Ein spannender Kongress, der dank zahlreicher Diskussionsteilnehmern und Redner, vielfältige Einblicke in die Themengebieten Energie und Gesundheit gewährte.

Wir freuen uns auf den Zukunftskongress 2013!

---

Weitere Fotos vom Zukunftskongress in Limburg an der Lahn finden Sie unter der Rubrik "Fotogalerien".
Themengebiet: Energie, Gesundheit, CDU