Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

27.08.2012 - Land
Peter Stephan: "Ordentliche Gesetzgebungsarbeit statt billigem Populismus"
Als „völlig unverständlich und auch in der Sache falsch“ bezeichnete der umweltpolitische Sprecher der hessischen CDU-Landtagsfraktion, Peter Stephan, die heutigen Ausführungen der Grünen zum neuen Waldgesetz.„Die Grünen sollten erst einmal abwarten, bis das Gesetz dem Landtag vorliegt. Schnellschüsse helfen hier nicht weiter. Die Frage des Betretungsrechtes wird aktuell in einem breit angelegten Dialogverfahren mit allen Betroffenen debattiert. Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir hier eine einvernehmliche Lösung finden. Dazu müssen die Interessen der Erholungssuchenden im Wald ebenso berücksichtigt werden, wie die berechtigten Interessen des Natur- und Artenschutzes und die Interessen der Waldeigentümer. Es ist sicherlich sinnvoller, im Dialog nach tragfähigen Lösungen zu suchen, als populistische Forderungen über ‚ungelegte Eier‘ zu stellen“, erklärte Stephan zu den Forderungen der Grünen nach einer Ausweitung des Betretungsrechtes. Der Umweltpolitiker verwies darauf, dass sich die Landesregierung bereits in einem Dialogverfahren mit allen beteiligten Verbänden befindet.

„Wir haben stets für einen fairen Interessensausgleich und gegenseitiges Verständnis und Rücksichtnahme plädiert. So wollen wir einen Weg finden, der unterschiedliche Gesichtspunkte unter einen Hut bekommt. Ich denke, wir sind auf einem guten Weg. Die Regelungen im Detail werden wir uns nach der Anhörung sicherlich noch einmal genau anschauen“, so Stephan.

Zu den Forderungen der Grünen für einen besseren Naturschutz im Wald erklärte der Umweltpolitiker: „Die Grünen schreien erneut nach ihrem Patentrezept Flächenstilllegung. Dabei müssten sie endlich zur Kenntnis nehmen, dass nachhaltige Forstwirtschaft letztlich der beste Naturschutz ist und erwiesenermaßen für mehr Artenvielfalt sorgt, als pauschale Flächenstilllegungen.“

---

Weitere Informationen zur Novellierung des Waldgesetzes finden Sie auf der Homepage des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.
Themengebiet: Parteien, Umwelt