Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

18.07.2012 - Bund
Angela Merkel im Sommerinterview mit CDU.TV


Die Vorsitzende der CDU Deutschlands, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, hat im traditionellen Sommerinterview mit CDU.TV die Bedeutung der europäischen Einigung hervorgehoben: Europa sei Deutschlands Zukunft. Europa sichere nicht nur seit Jahrzehnten Frieden, sondern biete auch in einer globalisierten Welt die Möglichkeit, die gemeinsamen europäischen Werte wie die Achtung der Menschenwürde oder die Religionsfreiheit zu verteidigen.
 
Angela Merkel betonte zudem, dass Deutschland stärker aus der Wirtschaftskrise herausgegangen als in sie hineingegangen sei. Es könne Deutschland aber nur gut gehen, wenn es auch seinen europäischen Nachbarn gut gehe. "Deshalb arbeiten wir so intensiv daran, die Schuldenkrise zu überwinden", erklärte die Vorsitzende im Internetfernsehen der CDU. Einige Länder in Europa hätten noch eine Menge zu tun, um wieder wettbewerbsfähig zu werden. Angela Merkel unterstrich erneut die Grundprinzipien ihres Handelns in der Eurokrise: Keine Solidarität ohne Eigenleistungen, keine Haftung ohne Kontrolle.
 
Ihr ganz persönlicher Antrieb bei ihrem tagtäglichen Einsatz für Europa sei die eigene Erfahrung der Freiheit, betonte die CDU-Vorsitzende im Interview. Sie habe viele Jahre in der DDR gelebt und wisse, was es bedeutet, "wenn man nicht reisen kann, seine Meinung nicht frei sagen kann", so Angela Merkel. Es sei ein großes Glück, "dass wir den Kalten Krieg überwunden haben, dass wir heute keine Angst vor Kriegen in Europa haben müssen."
 
Neben den europapolitischen Herausforderungen stünden in den kommenden Monaten zahlreiche weitere Themen auf der Tagesordnung. Als Beispiele nannte die Parteivorsitzende die demografische Entwicklung, die Integration von Migrantinnen und Migranten sowie die Energiewende. Dabei gehe es um die Frage, wie Strom bezahlbar, umweltfreundlich und sicher produziert werden könne. Es gebe also "auch innenpolitisch genug zu tun", fasste Angela Merkel zusammen.
Themengebiet: CDU, Interview