Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

22.06.2012 - Land
Walter Arnold: "Grüne belügen die Menschen im Rhein-Main-Gebiet aus parteipolitischen Gründen eiskalt"
„Die Grünen belügen die Menschen im Rhein-Main-Gebiet aus parteipolitischen Gründen eiskalt. Als Fortschrittsverweigerer waren sie immer gegen die neue Landebahn am Frankfurter Flughafen und damit gegen die vitalen Interessen einer ganzen Region. Die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts ist und bleibt ein klares Ja zur Erweiterung des Frankfurter Flughafens und damit zum Erhalt von 70.000 und die Schaffung von 40.000 neuen Arbeitsplätzen. Dieses Urteil war eine krachende Niederlage für die selbstgerechte Reichenpartei, die sich beim Thema Flughafen dem konstruktiven Dialog verweigert“, sagte der wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Dr. Walter Arnold, anlässlich der für morgen geplanten Protestaktion gegen Fluglärm.
 
Die Grünen hatten in ihrer heutigen Pressemeldung erklärt, „alle Ankündigungen…für eine Verminderung der Lärmbelastung zu sorgen, haben sich bisher als wirkungslos entpuppt.“ Gleichzeitig „entlarvt die Expertenrunde des Forums Flughafen und Region diese Aussage der Grünen als Lüge“, so Arnold. Wie in einer dapd-Meldung von heute zu lesen ist, sieht das Forum Flughafen und Region (FFR) bereits „Erfolge bei(m) aktivem Schallschutz gegen Fluglärm“ und „es sei gelungen, eine Belastungsreduktion zu erreichen.“

Arnold unterstrich abermals, dass man mit Blick auf die Fluglärmbelastung tagsüber in den vergangenen Jahren bereits eine Vielzahl von Maßnahmen ergriffen habe. „Wir haben die Sorgen und Nöte der Menschen immer sehr ernst genommen. Mit dem von Ministerpräsident Volker Bouffier geschmiedeten "Allianz für mehr Lärmschutz" haben wir einen weiteren großen Schritt hin zu einer nachhaltigen Entlastung der Menschen von Fluglärm getan. Es umfasst 19 Maßnahmen im Bereich des aktiven Schallschutzes sowie eine deutliche Aufstockung der Mittel für den passiven Schallschutz um bis zu 335 Millionen Euro. Damit haben wir unsere Anstrengungen zur Fluglärmreduzierung aus den vergangenen Jahren konsequent fortgesetzt“, so Arnold.
Themengebiet: Flughafen, Parteien