Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

11.06.2012 - Land
Peter Beuth: "CDU Hessen stellt auf Landesparteitag personelle und inhaltliche Weichen für die Zukunft"
„Unter dem Motto "Hessen. Zukunft. CDU." werden wir auf unserem Landesparteitag die personellen und inhaltlichen Weichen für die kommenden zwei Jahre stellen. Unter der Regierungsverantwortung der CDU Hessen und unter Führung unseres Landesvorsitzenden, Ministerpräsident Volker Bouffier, steht unser Land heute hervorragend da. Noch nie waren so viele Menschen in Arbeit und wir haben in Hessen mehr Ausbildungsplätze als Bewerber. Die Zahl der Arbeitslosen ist zudem so niedrig wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Auch unsere Anstrengungen für Bildung und Forschung zahlen sich aus. Noch nie gab es so viele Lehrer und so viel Unterricht in Hessen wie heute, und das bei stetig sinkenden Schülerzahlen. Dies sind nur wenige beeindruckende Erfolge unserer Arbeit, auf die wir zu Recht stolz sind. Unser Anspruch geht aber weiter. Wir wollen auch die Zukunft erfolgreich gestalten. Als hessische CDU stehen wir für eine starke Politik mit starken Persönlichkeiten. Wir haben die Ideen, den Mut und die Kraft, die hessische Erfolgsgeschichte fortzuschreiben und unser Land in eine erfolgreiche Zukunft zu führen“, sagte der Generalsekretär der CDU Hessen, Peter Beuth, anlässlich des bevorstehenden 104. Landesparteitages im darmstadtium in Darmstadt am kommenden Samstag, den 16. Juni 2012.

Starke Politik mit starken Persönlichkeiten

Im Mittelpunkt des Parteitages steht die turnusmäßige Neuwahl des gesamten Landesvorstandes. Die erfolgreiche Führungsriege um unseren CDU-Landesvorsitzenden, Ministerpräsident Volker Bouffier, stellt sich den 303 Delegierten des Landesparteitages erneut zur Wahl. Als Stellvertreter kandidieren Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann, Staatsministerin Lucia Puttrich und das Mitglied des CDU-Bundesvorstands, Franz Josef Jung. Als Generalsekretär wird sich Peter Beuth ebenfalls zur Wiederwahl stellen. Während auch Landesschatzmeister Hans-Hermann Reschke und sein Stellvertreter Clemens Reif erneut kandidieren, wird es bei den weiteren Mitgliedern des Präsidiums eine Veränderung geben: neben der Vorsitzenden der Frauen Union, Staatssekretärin Petra Müller-Klepper, und Wiesbadens Oberbürgermeister Dr. Helmut G. Müller kandidiert für die engere Parteispitze erstmals der Frankfurter Bundestagsabgeordnete Matthias Zimmer, der zugleich Landesvorsitzender der CDA-Sozialausschüsse ist und im Falle seiner Wahl dem langjährigen Interessenvertreter der Arbeitnehmerschaft, Gerald Weiß, nachfolgen würde. Für die insgesamt 18 Beisitzerposten im Landesvorstand bewerben sich 22 Kandidaten.

„Unser Landesvater Volker Bouffier hat gezeigt, dass er das Land einen kann. Mit seiner sach- und konsensorientierten Politik ist es ihm gelungen, über Parteigrenzen und Interessengegensätze hinweg Einigungen zu erzielen. Die Einführung der Schuldenbremse, der bundesweit einmalige Energiegipfel und die "Allianz für mehr Lärmschutz" sind hierfür beeindruckende Beispiele. Die Menschen in Hessen vertrauen Volker Bouffier, dass er unser Land auch in eine gute Zukunft führen wird“, so Beuth.  

Aufbruch für die Herausforderungen der Zukunft

„Als hessische CDU geben wir den Menschen die Sicherheit, dass der Wohlstand unseres Landes erhalten bleibt und dass alle Teile Hessens durch die Politik die gleiche Beachtung finden, egal ob Nord oder Süd, der ländliche Raum oder die Städte. Unter unserer Führung wird die Schule auch künftig vom Kind her gedacht und nicht ein Experimentierfeld von Ideologen. Wir stehen weiterhin für eine konsequente Haushaltspolitik, die auch künftigen Generationen politischen Handlungsspielraum ermöglicht. Die Energiewende treiben wir konsequent und unter Versöhnung von Ökonomie und Ökologie voran, damit die Energieversorgung auch künftig bezahlbar bleibt. Wir gehen die maßgeblichen Zukunftsfragen wie die Auswirkungen des demografischen Wandels, die Ärzteversorgung im ländlichen Raum und den Fachkräftemangel entschieden an. In der Zukunftswerkstatt2025 wollen wir Konzepte für die Gestaltung der Zukunft erarbeiten und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern Lösungskonzepte erarbeiten“, erklärte Beuth. Mehr Informationen hierzu finden Sie unter www.zukunftswerkstatt2025.de.


Am Rande der Pressekonferenz in Wiesbaden

Bundeskanzlerin Merkel kommt zum Parteitag

„Wir freuen uns ganz besonders darüber, dass unsere Bundesvorsitzende, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, erstmals seit Beginn ihrer Kanzlerschaft zu einem Landesparteitag nach Hessen kommt und zu uns sprechen wird. So wird die enge Verbundenheit unseres Landesvorsitzenden und der gesamten hessischen CDU mit der Kanzlerin besonders deutlich“, so Beuth.

Moderne Partei auf moderner Grundlage – Virtuelles Netzwerk

„Ein weiterer zentraler Punkt der Tagesordnung ist die Verabschiedung einer neuen Satzung. Kernstück darin wird die Einführung eines Virtuellen Netzwerks sein. Dieses in der deutschen Parteienlandschaft bislang einmalige Modell macht die CDU Hessen fit für die veränderten gesellschaftlichen Verhältnisse, die derzeit durch das deutsche Parteienrecht nur unzureichend abgebildet werden. Aktuell haben Mitglieder, die etwa aus beruflichen Gründen aus Hessen wegziehen, die aber weiterhin im Landesverband der CDU Hessen mitarbeiten wollen, keine ausreichende Möglichkeit der Partizipation. In der Folge sinkt in der heutigen sehr mobilen Gesellschaft die Bindung an die CDU Hessen und die Wahrscheinlichkeit des Mitgliederverlustes nimmt zu. Mit dem neuen Virtuellen Netzwerk erhalten solche Mitglieder, die nicht mehr in Hessen wohnen oder arbeiten, eine Plattform, auf der sie ihre Mitgliedsrechte weiter ausüben und politisch aktiv bleiben können. Hier können politische und organisatorische Diskussionen, Abstimmungen und Wahlen in einem durch den Landesverband zur Verfügung gestellten virtuellen Raum stattfinden. Das Virtuelle Netzwerk hat nach dem vorgelegten Satzungsentwurf eine eigene Mitgliederversammlung und einen eigenen Vorstand“, erklärte Beuth.

Freunde von Twitter, Facebook und Co - Netzaktiventreffen

„Auf dem Landesparteitag soll auch ein Treffen der Freunde von Facebook, Twitter und Co stattfinden. Wir wollen so den Netzaktiven die Möglichkeit geben, sich untereinander kennen zu lernen und uns bei ihnen für die vielfältigen Aktivitäten im Internet bedanken. Welche Gesichter, Charaktere und Positionen stecken hinter dem @? Welche Entwicklungen im Netz kommen auf uns zu und wie können wir den Prozess gestalten? Wie können wir die Möglichkeiten des Netzes stärker für die Parteiarbeit nutzen? - Um diese und andere Fragen soll es beim Netzaktiventreffen gehen“, erklärte Beuth.

EM-Hüttenabend

Wir laden Sie auch bei diesem Landesparteitag wieder herzlich ein, am Vorabend des Parteitages an einem gemeinsamen "Hüttenabend" mit den bereits angereisten Delegierten sowie Gästen und unserem Team teilzunehmen. Der Hüttenabend wird am Freitag, den 15. Juni 2012, ab 19.00 Uhr im Tanzsportzentrum Blau-Gold-Casino Darmstadt e.V. stattfinden und ganz unter dem Motto der Fußball-EM stehen. An diesem Abend werden zwei Partien der Gruppe D (18.00 Uhr, Ukraine - Frankreich, 20.45 Uhr Schweden - England) ausgetragen. Wir werden selbstverständlich für eine Live-Übertragung sorgen. Darüber hinaus erwarten Sie zwei Tischkicker, ein Tipp-Kick-Spiel, eine Wii, ein Fußballquiz und die ein oder andere Überraschung.

Landesparteitag im Internet

Alle weiteren wichtigen Informationen über den 104. Landesparteitag der CDU Hessen und den EM-Hüttenabend finden Sie im auf einer Sonderseite unter www.cduhessen.de.

Wir werden zudem live vom Landesparteitag auf Twitter unter www.twitter.com/cdu_hessen und auf unserer Facebook-Fanpage unter www.facebook.com/cduhessen berichten.
Themengebiet: Landesparteitag, CDU