Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

25.04.2012 - Land
Holger Bellino: "Grüne zeigen durch rückwärtsgewandte Betrachtungsweise, dass sie die Fossile der Energiepolitik sind"
Als „Fossile in Fragen der Energiepolitik“ bezeichnete der Parlamentarische Geschäftsführer der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, Holger Bellino, die „rückwärtsgewandte Betrachtungsweise der Grünen in Fragen der Energiepolitik.“ Die Grünen hatten in einer Pressemeldung anlässlich des morgigen Jahrestages der Tschernobyl-Katastrophe gefordert, die Abhängigkeit von nuklearen und fossilen Rohstoffen zu beenden. „Tschernobyl und vor allem die Ereignisse in Japan haben gerade in Deutschland zu einer Zäsur in der Energiepolitik geführt. In Hessen hat Ministerpräsident Volker Bouffier darüber hinaus einen bundesweit einmaligen Energiegipfel ins Leben gerufen und zu einem erfolgreichen Abschluss geführt. Auf dem traditionellen Feld der politischen Auseinandersetzung gibt es nun dank seiner Vermittlung einen breiten Konsens ganz unterschiedlicher Interessen aus Politik und Gesellschaft. Wir haben die Weichen für eine langfristig sichere, saubere, verlässliche und bezahlbare Energieversorgung in Hessen gestellt. Mit dem Umsetzungskonzept und dem Energiezukunftsgesetz hat die Landesregierung sehr klar und unmissverständlich aufgezeigt, wie ein kosteneffizienter und wirtschaftlicher Umbau bewerkstelligt werden kann. Auch der langfristige Verzicht auf fossile Energieträger ist als Ziel klar definiert. Die Grünen beschäftigen sich mit den Fragen der Vergangenheit. Der Ein-Themen-Partei ist das einzige Thema verloren gegangen“, so Bellino.
Themengebiet: Energie, Parteien