Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

25.01.2012 - Land
Fraktionsforum “Was ist konservativ? Auf der Suche nach Profil und Richtung“
„In einer Zeit großer Veränderungen, erwarten die Menschen von der Politik Antworten und Orientierung. Konturlosigkeit und Relativismus gibt es genug. Umso mehr ist es unsere Aufgabe als Politiker einer Partei, die konservative, liberale und christliche Wurzeln hat, diese Wurzeln gleichermaßen zu pflegen. Nur wenn es gelingt, den Menschen zu erklären, von welchen Grundsätzen wir uns leiten lassen, ist Politik glaubwürdig. Würden wir als Volkspartei unsere unterschiedlichen Wurzeln aufgeben, dann verlören wir jeden Orientierungspunkt in politischen Fragen. Gerade unsere Identität und der Kernbestand unserer Werte sind es aber, die Deutschland in den vergangenen sechs Jahrzehnten Zusammenhalt, Frieden und Wohlstand gebracht haben“, betonte der Fraktionsvorsitzende der CDU im Hessischen Landtag, Dr. Christean Wagner, zum Auftakt des 17. Fraktionsforums der CDU-Landtagsfraktion.
 
 Mehr als 350 Teilnehmer im Foyer des Landtags in Wiesbaden seien ein Beweis dafür, dass das Thema „Was ist konservativ? Auf der Suche nach Profil und Richtung“ die Menschen umtreibe. Man wolle mit der Veranstaltung den öffentlichen Diskurs zu einem spannenden Thema fortsetzen und die Frage nach der Bedeutung konservativer Tugenden in einer sich immer schneller drehenden Welt verstärkt in den Mittelpunkt rücken. „In der Öffentlichkeit wird die Bezeichnung ‚konservativ‘ häufig nicht im positiven Sinne verwendet, sondern als Synonym für rückwärtsgewandt missbraucht. Diese Verdrehung ist unzulässig.Der Konservative lebt nicht aus dem Gestern, sondern auf der Grundlage von Werten, die immer Gültigkeit haben. Der Konservative ist nicht rückwärtsgewandt, sondern zukunftszugewandt. Das Neue überprüft er kritisch und übernimmt es, wenn es besser ist als das Bestehende. Dabei ist er nicht beliebig, sondern bewertet Neues nüchtern und besonnen, befragt Erfahrung und Tradition statt Ideologie und Zeitgeist“, so Wagner.

Mit Jan Fleischhauer, Journalist und Autor, Dr. Alexander Gauland, Journalist und Publizist, und Dr. Matthias Zimmer, CDU-Bundestagsabgeordneter und Vorsitzender der CDA Hessen, konnten hochkarätige Diskussionsteilnehmer gewonnen werden. Wagner stellte in seiner einleitenden Begrüßung fest, dass es die Hauptaufgabe von Politik sei, das Spannungsverhältnis zwischen Bewahren und Erneuern zum Wohle des Staatswesens immer wieder neu auszutarieren. „Als Union dürfen wir dem Zeitgeist nicht hinterher rennen, sondern wir müssen ihn bestimmen. Es ist unsere Aufgabe, den Menschen zu verdeutlichen, dass die kulturellen Errungen¬schaften und unser Wertefundament unabhängig von konjunk¬turellen Schwankungen und gesellschaftlichen Trends Geltung behalten und Richtschnur bleiben. Nur mit einer Rückbesinnung auf unsere Grundwerte und mit einem geschärften Profil wird die CDU zur alten Stärke zurückfinden“, sagte Wagner.

---

Weitere Informationen zum 17. Fraktionsforum finden Sie auf der Homepage der CDU-Landtagsfraktion.
Themengebiet: CDU