Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

10.11.2011 - Land
Ismail Tipi: "Überwältigende Hilfsbereitschaft für Erdbebenopfer in der Türkei"
"Mit dieser überwältigenden Hilfsbereitschaft habe ich nicht gerechnet! Wahnsinn. So etwas gibt es nur hier in Deutschland. Jeder wollte den Erdbebenopfern in der Türkei helfen", äußerte sich der Landtagsabgeordnete Ismail Tipi voller Dankbarkeit über die Unmengen an Hilfspaketen für das Erdbebengebiet in der Türkei. Inzwischen habe die riesige Resonanz auf den Aufruf dazu geführt, dass das Wahlkreisbüro in Heusenstamm und weitere Lagerräume bis unter die Decke voll mit Paketen, Kisten und Kartons seien.

"Es ist unglaublich. Bereits am zweiten Tag nach dem Aufruf hat mich mein Wahlkreisbüro angerufen, weil Sie nicht mehr wussten, wo sie die ganzen Pakete lagern sollten. Ich bin unglaublich stolz auf unsere deutsche Gesellschaft und ihre Hilfsbereitschaft", äußerte sich der Landtagsabgeordnete bewegt. Kinder, Männer wie Frauen. Jung und Alt, alle wollten helfen. Sie brachten Kartons, volle Tüten oder Kisten mit. Verpackt mit Winterbekleidung, festem Schuhwerk, Stiefeln, Windeln, Babynahrung, Wolldecken oder Hygieneartikel für Frauen. Alles was die Menschen im Erdbebengebiet dringend brauchen.

Zeitweise ging in der Schlosstrasse nichts mehr. Mit Autos, Sprinter, Kombi Fahrzeugen kamen sie aus dem gesamten Kreis Offenbach. Mit Fahrrädern, Mopeds oder Motorrädern aus allen Himmelsrichtungen. „Bewegend war für mich besonders ältere Menschen. Mit ihren Kartons beladenen Gehhilfen wollten sie die notleidenden Menschen in der Provinz Van helfen. Es war rührend“, sagte Tipi. Unter den Spendern war auch viel Prominenz. Darunter Bürgermeister Peter Jakoby, Hainburgs Bürgermeister Bernhard Bessel, Vorsitzender des Kreistages Paul Scherer. Sehr viele Mandatsträger aus Kreis Offenbach.

Über das Wochenende wurden nun alle Spenden verpackt und per LKW direkt zum Flughafen nach Frankfurt gebracht. "Es war eine unglaublich erfolgreiche, aber auch anstrengende, Sammelaktion," erzählte ein erschöpfter Ismail Tipi. "Wir haben die ganze Nacht über, die zahlreichen Spendenpakete sortiert und auf den ersten LKW geladen. Ursprünglich dachte ich, uns reicht ein 12Tonner, aber wie sie sehen können, benötigen wir noch einen zweiten 12
Tonner für die restlichen Hilfspakete," sagte der hessische Landtagsabgeordnete und wies auf die noch verbliebenen Pakete in seinem Wahlkreisbüro hin. Transport und Versand übernimmt kostenfrei die renommierte, türkisch-deutsche Fluggesellschaft Sunexpress. In der Türkei werden die Hilfslieferungen dann unter Aufsicht der türkischen Hilfsorganisation „Roter Halbmond“ und dem türkischen Gesundheitsministerium in die Unglücksprovinz gebracht und an die notleidende Bevölkerung verteilt. 

"Solche Aktionen beweisen wieder wie groß die Spendenbereitschaft in Deutschland und wie groß die Verbundenheit zwischen Deutschland und der Türkei ist. Ich kann meinen deutschen Landsleuten, türkischen Mitbürgern und allen anderen Menschen gar nicht genug danken. Ich weiß, dass der Dank der Bevölkerung im Erdbebengebiet immens sein wird. Damit können wir viele tausend Menschen sicher durch den kommenden Winter bringen“, sagte Tipi und ergänzte abschließend, "Ich möchte mich bei allen Spendern und Helfern, dem Vizepräsident des hessischen Landtags Frank Lortz und Dr. Yasar Bilgin (TDG) für ihre Unterstützung danken. Es war überwältigend. Ich bin sprachlos. Danke an den Kreis Offenbach, danke an Deutschland und Danke an Alle, die uns bei dieser Aktion zur Seite gestanden haben." 

 Nach dem schweren Erdbeben in der Türkei am 23.10.2011 in der osttürkischen Provinz Van wurden über 700 Menschen getötet, mehr als 3000 verletzt und zahlreiche weitere unter den Trümmern verschüttet. Inzwischen verschlimmert sich die Lage der obdachlos gewordenen Menschen immer weiter. Zehntausende sind bei Regen und Schnee in Zelten untergebracht und auf Hilfslieferungen angewiesen. Besonders die Menschen in abgelegenen Dörfern warten weiter auf die dringend benötigte Hilfe. Die betroffene Region liegt im Südosten der Türkei, unweit zu den Grenzen zu Iran und zum Irak. Die Infrastruktur dort ist mäßig ausgebaut, das Gelände gebirgig. Der hessische Landtagsabgeordnete Ismail Tipi hat daher zusammen mit der deutsch-türkischen Gesundheitsstiftung (TDG) und dem Kreisverband der CDU-Offenbach eine Hilfsaktion gestartet.