Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

10.11.2011 - Land
Konsens beim Hessischen Energiegipfel - Volker Bouffier: "Ein Erfolg vor allem für Hessens Bürger"
Mit einem großartigen Erfolg für den CDU-Landesvorsitzenden, Ministerpräsident Volker Bouffier, endete heute der Hessische Energiegipfel, dessen Ergebnisse auf einer Pressekonferenz der Öffentlichkeit vorgestellt wurden. Danach soll Hessen bis 2050 seinen Energieverbrauch weitgehend aus erneuerbaren Energien decken. Lob kam unter anderem bereits vom Hessischen Städtetag. Eine Zusammenfassung der Ergebnisse finden Sie hier.

Ministerpräsident Bouffier sagte: „Das Ergebnis des Energiegipfels ist ein sehr gutes Fundament für den Energiewandel in Hessen – und damit ein großer Erfolg für die Ökologie, die Ökonomie und vor allem für Hessens Bürger. Ich wollte mit der Einberufung dieses in Deutschland einmaligen Energiegipfels einen breiten Konsens erreichen, und der ist uns auch gelungen.“

Der Ministerpräsident hatte wenige Tage nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima den Hessischen Energiegipfel ins Leben gerufen. Ziel war es, den größtmöglichen Konsens auf gesellschaftlicher und politischer Ebene für eine zukünftige Energiepolitik in Hessen erreichen. Er wurde unter Teilnahme aller Fraktionen im Hessischen Landtag gemeinsam mit den Partnern aus Wirtschaft, Gesellschaft und Verbänden am 05. April 2011 in Wiesbaden gegründet und tagte in vier Arbeitsgruppen, zwei davon unter der Leitung der stellvertretenden Landesvorsitzenden, Umweltministerin Lucia Puttrich, sowie Finanzminister Dr. Thomas Schäfer. Den nun unter Bouffiers Führung erzielten Konsens tragen alle Teilnehmer des Gipfels mit, mit Ausnahme der Linkspartei.

Bouffier hatte in den letzten Wochen immer wieder betont, dass die Energiewende eine gigantische Aufgabe für das Land sei, die nur im Konsens und mit den Bürgern gelingen könne. Es gehe darum, die Versorgung mit Energie sicherzustellen. Gleichzeitig müsse Energie aber bezahlbar bleiben, und zwar für alle, für die Menschen, die Industrie und die Dienstleistungen.

Themengebiet: Energie