Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

03.06.2016 - Land
Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: UNESCO-Denkmäler sind von weltweiter Bedeutung und sind Teil unserer kulturellen Identität

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein enthüllt zum Auftakt des 12. UNESCO-Welterbetages am neuen Besucherzentrum die Welterbeplakette am Niederwalddenkmal bei Rüdesheim.

„Das Land Hessen und der Bund haben in den letzten Jahren zusammen mehr als zwölf Millionen Euro in das Welterbe Oberes Mittelrheintal rund um das Niederwalddenkmal und den Osteinschen Park investiert. Das Ziel der Landesregierung ist es, unsere kulturellen Schätze wieder erlebbar zu machen und für nachfolgende Generationen zu erhalten. Mit der Enthüllung der Welterbeplakette setzen wir den vorläufigen Schlusspunkt hinter die umfangreichen Instandsetzungsarbeiten“, so Kunst- und Kulturminister Boris Rhein.

Plakette für wichtiges Denkmal

Die Plakette ist am Rondell zwischen neuem Besucherzentrum und dem Monument positioniert. Sie darf nur an Denkmälern angebracht werden, die in der vom Landesamt für Denkmalpflege geführten Denkmalliste verzeichnet sind, und soll die Besucher auf ein besonders wichtiges Denkmal aufmerksam machen.

Unter dem Motto „UNESCO-Welterbe verbindet“ präsentieren sich beim 12. UNESCO-Welterbetag am 5. Juni 2016 die insgesamt sechs Hessischen Einrichtungen mit vielen spannenden Veranstaltungen.

Buntes Programm am Welterbetag

Neben der Auftaktveranstaltung am Niederwalddenkmal gibt es im Oberen Mittelrheintal weitere Veranstaltung wie beispielweise eine Führung mit Schlenderweinprobe im Hilchenhaus in Lorch am Rhein. Die Grube Messel bietet ein Zeitreisen-Quizspiel für Jung und Alt, auf der Saalburg steht die Zeit Kaiser Wilhelms II im Mittelpunkt. Auf dem Programm stehen auch viele geführte Wanderungen und Führungen entlang des Obergermanisch-Raetischen Limes, durch die romantische Landschaft rund um das Kloster Lorsch oder durch die Alten Buchenwälder des Nationalparks Kellerwald-Edersee. Zudem laufen – wie an jedem Sonntag von Mai bis Oktober – auf dem Bergpark Wilhelmshöhe die faszinierenden Wasserspiele.

„Der Welterbetag rückt unsere ganz besonders ausgezeichneten Denkmäler in den Mittelpunkt. Die UNESCO-Denkmäler sind von weltweiter Bedeutung und sind Teil unserer kulturellen Identität. Der Welterbetag bietet die einmalige Gelegenheit, unsere sechs Welterbestätten in ganz besonderer Weise zu erleben“, betont Kunst- und Kulturminister Boris Rhein.

Welterbestätten in Hessen

Der UNESCO-Welterbetag wird auf Initiative der Deutschen UNESCO-Kommission und des UNESCO-Welterbestätten Deutschlands e. V. seit 2005 jährlich am ersten Sonntag im Juni an allen deutschen Welterbestätten gefeiert.

Hessen verfügt derzeit über sechs Welterbestätten:

  • 1991 Kloster Lorsch
  • 1995 Grube Messel
  • 2002 Oberes Mittelrheintal
  • 2005 Obergermanisch-Raetischer Limes
  • 2011 Teile des Nationalparks Kellerwald-Edersee
  • 2013 Bergpark Wilhelmshöhe 

 

Downloads: 

Das Programm am Welterbetag in Hessen (PDF / 914 KB)

Links: 
Unsere Themenseite zum UNESCO-Welterbe in Hessen

Themengebiet: Kunst und Kultur