Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

03.06.2016 - Land
Innenminister Peter Beuth: Neue Polizeistation in Butzbach bietet genügend Raum um Dienstpflichten bestmöglich zu erfüllen

Der Hessische Innenminister Peter Beuth und Finanzstaatssekretärin Dr. Bernadette Weyland haben heute den Grundstein für die neue Polizeistation in Butzbach gelegt. Nach Abschluss der Baumaßnahmen wird das neue Gebäude neben den Bediensteten der Polizeistation auch die Bediensteten der Polizeiautobahnstation (PASt) Mittelhessen sowie des Regionalen Verkehrsdienstes Wetterau beherbergen.

Verbesserte Rahmenbedingungen für alle Polizeieinheiten 

Der Neubau ist ein weiterer Schritt hin zu einer modernen, leistungsfähigen und erfolgreichen Polizei. Butzbach erhält schon bald ein neues und hochmodernes Dienstgebäude für seine Polizistinnen und Polizisten. Die Rahmenbedingungen verbessern sich für alle drei Polizeieinheiten: Mit einer Nutzfläche von fast 3.300 Quadratmetern verfügen die Polizeieinheiten über genügend Raum, um ihre Dienstpflichten bestmöglich zu erfüllen. Dazu kommt eine ideale Lage, die kurze Anfahrtswege und schnelle Erreichbarkeit verspricht“, so Innenminister Peter Beuth. Der Neubau auf dem Grundstück Roter Lohweg 29 wird den insgesamt fast 150 Polizeibediensteten weitaus mehr Nutzfläche bieten als bisher.

Die Verträge und damit der Beginn einer 30-jährigen Zusammenarbeit zwischen dem Land Hessen und dem privaten Investor – der Goldbeck Public Partner GmbH aus Bielefeld – wurden Ende vergangenen Jahres unterzeichnet. Die langfristig angelegte Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und privater Wirtschaft erfolgt im Rahmen einer sogenannten Öffentlich-Privaten-Partnerschaft (ÖPP).

Die wirtschaftlichste Gesamtlösung hat sich durchgesetzt

„Die Goldbeck Public Partner GmbH konnte sich in einem EU-weiten Wettbewerbsverfahren mit der wirtschaftlichsten Gesamtlösung durchsetzen“, berichtete Finanzstaatssekretärin Dr. Weyland. „Ziel der langfristigen Zusammenarbeit zwischen öffentlicher Hand und privater Wirtschaft ist es, die staatliche Baumaßnahme ökonomischer zu realisieren. Zuvor wurde von Fachleuten des Landes geprüft, ob die bauliche Lösung mit einem privaten Partner oder die sogenannte Eigenbauvariante für das Land wirtschaftlicher ist“, erklärte Dr. Weyland. Beim Neubau der Polizeistation in Butzbach betrage die Vorteilhaftigkeit gegenüber der herkömmlichen Eigenbauvariante rund neun Prozent, so die Fachleute.

Die Baukosten in einem Gesamtvolumen von rund 13 Millionen Euro trägt der private Investor. Das Land wird Mieter in dem neuen Gebäude. Die Projektleitung der Baumaßnahme obliegt dem Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen (LBIH). „Der Neubau wird sich durch hohe architektonische und technische Qualitäten auszeichnen. Dies wird durch die kontinuierliche Einbindung des Landesbetriebs Bau und Immobilien Hessen und weiterer Experten sichergestellt“, sagte Hessens Finanzstaatssekretärin.

Abschluss der Baumaßnahme bis Sommer 2017

Im April dieses Jahres begannen die Abrissarbeiten an den zur PASt Mittelhessen in Butzbach gehörenden Garagengebäuden auf dem Grundstück Roter Lohweg 29. Diese sind mittlerweile abgeschlossen. Nach der heutigen Grundsteinlegung beginnen ab der kommenden Woche die Gründungsarbeiten und damit das Ausheben der Baugrube und die anschließende Erstellung der Fundamente. Die Rohbaufertigstellung ist für den Herbst des Jahres und der Abschluss der Baumaßnahme für Sommer 2017 geplant.

Themengebiet: Polizei