Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

18.05.2016 - Land
Justizministerin Eva Kühne-Hörmann: Joachim Blaschke, neuer Präsident des Landgerichts Wiesbaden

„Sehr geehrter Herr Blaeschke, ich habe Sie als hervorragenden Juristen kennengelernt, der Auge und Ohr dicht bei den Menschen hat. Sie waren einer der ersten Richter in Hessen, der das Programm ‚Fit für den Rechtsstaat – Fit für Hessen!‘ als Dozent unterstützt hat. Sie sind ein leidenschaftlicher Verfechter des Rechtsstaats und Sie können Menschen motivieren und begeistern. Dies sind Fähigkeiten, die ein guter Behördenleiter mitbringen muss“, so die Justizministerin anlässlich der Urkundenübergabe.

„Nach über sechs Jahren als Vizepräsident des Landgerichts Darmstadt wissen Sie, worauf es bei der Leitung einer großen Justizbehörde ankommt. Sie können aber auch auf Ihre jahrzehntelange Erfahrung in der hessischen Justiz zurückgreifen. Ob als Richter an verschiedenen Gerichten im Rhein-Main Gebiet, als Richter am Landgericht Darmstadt, als Direktor des Amtsgerichts Dieburg oder zuletzt als Vizepräsident des Landgerichts Darmstadt. Wo Sie tätig waren, haben Sie einen hervorragenden Eindruck hinterlassen“, so Eva Kühne-Hörmann.

Landgerichte sind oft die Orte spektakulärer Verfahren

 „In den nächsten Jahren werden gerade auch auf die Landgerichte große Herausforderungen zukommen. Zivil- und Strafverfahren, etwa in Wirtschaftsstrafsachen, werden komplexer, vielschichtiger und internationaler. Die Landgerichte sind deshalb oft die Orte spektakulärer Verfahren und prägen damit ganz besonders auch die öffentliche Wahrnehmung der Justiz. Dies bedarf auf der einen Seite eines sensiblen Umgangs mit der Öffentlichkeit durch die Gerichte selbst, fordert aber gleichzeitig auch die Richterinnen und Richter sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer täglichen Arbeit. Denn gerade, wenn der Verlauf einer Verhandlung nicht den öffentlichen Erwartungen entspricht, braucht eine unabhängige Justiz mutige Vertreter“, so die Justizministerin.

„Ich habe Sie bei vielen Gelegenheiten als sympathische und souverän auftretende Persönlichkeit erlebt. Ich bin mir sicher, dass Ihnen diese Eigenschaften helfen werden, die vor Ihnen stehende wichtige Aufgabe als Präsident des Landgerichts Wiesbaden mit Bravour zu meistern. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg, Fingerspitzengefühl und das notwendige Quäntchen Glück“, betonte Eva Kühne-Hörmann. 

 

Joachim Blaeschke wurde am 11. Mai 1954 in Darmstadt geboren. Nach dem Abitur und abgeleistetem Wehrdienst begann er 1974 das Studium der Rechtswissenschaften in Marburg und Freiburg im Breisgau. Im Anschluss an die erste juristische Staatsprüfung begann er am 3. März 1980 seinen juristischen Vorbereitungsdienst im Landgerichtsbezirk Darmstadt. Nach seiner zweiten juristischen Staatsprüfung war Joachim Blaeschke zunächst als Richter auf Probe beim Landgericht Darmstadt, dem Amtsgericht Fürth und dem Amtsgericht Michelstadt tätig.

Von Juni 1984 bis Juli 1989 erfolgte eine Abordnung an das Hessische Ministerium der Justiz. Im Oktober 1985 wurde er zum Richter am Landgericht Darmstadt ernannt.

Von August 1989 bis Ende April 1990 erfolgte eine weitere Abordnung an das Oberlandesgericht Frankfurt am Main.

Am 30. November 1990 wurde Joachim Blaeschke zum Vorsitzenden Richter am Landgericht Darmstadt, am 1. Juni 2005 zum Direktor des Amtsgerichts Dieburg und am 15. März 2010 zum Vizepräsidenten des Landgerichts Darmstadt ernannt.
Die Berufung zum Präsidenten des Landgerichts Wiesbaden erfolgt zum 1. Juni 2016.

Themengebiet: Justiz, Gratulation