Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

12.05.2016 - Land
Europaministerin Lucia Puttrich: Positive Bilanz der Europawoche 2016 in Hessen

Hessens Europameisterin Lucia Puttrich zieht eine positive Bilanz der Europawoche 2016. Mit über 140 Veranstaltungen in mehr als 40 Orten in ganz Hessen hätten die Bürgerinnen und Bürger deutlich signalisiert, dass ihnen Europa wichtig ist. „Ich habe mich sehr gefreut, dass sich in diesem Jahr viele Veranstaltungen in breit gefächerten Formaten dem Austausch über Europa widmeten“, sagte Puttrich. Die Hessen haben ganz unterschiedliche Aktivitäten und Veranstaltungen an Schulen, Universitäten, in Vereinen, Gemeinden und Regierungspräsidien sowie in den Kreisverbänden der Europa-Union auf die Beine gestellt. Mit 16.000 Euro hat die Landesregierung die Europawoche gefördert.

Schüler-Wettbewerb für Werbe-Aktion 2017 wird vorbereitet

„Diesem großen Engagement der hessischen Europäer gebührt Dank und Anerkennung, gründet es doch auf zentralen Werten, nämlich der Diskussionskultur und der sozialen Teilhabe in einer aktiven Bürgergesellschaft“, so Puttrich. Der Onlinekalender und die Bewerbung der Europawoche mit einer hohen Auflage von Postkarten habe sich bewährt. „Ich freue mich besonders, dass so viele Kinder und Jugendliche sich ganz selbstverständlich als Europäer verstehen. Daher möchte ich heute schon ankündigen, dass wir zur Europawoche 2017 (5. bis 14. Mai) unter anderem einen Mal-Wettbewerb ausloben werden. Das Gewinnerbild wird dann 2017 unsere Europawoche bewerben“, gab Puttrich bekannt.

„Ich bin zufrieden, dass wir als Landesregierung dem Ziel der Europawoche entsprechend den europäischen Gedanken in unterschiedlichen Formaten den Menschen näher bringen konnten“, so Puttrich. Bei der Eröffnung der Europawoche auf dem Markplatz, bei der Diskussionsveranstaltung an der Universität Kassel zu den Fragen der Zukunft und dem EU-Projekttag an der Liebigschule in Frankfurt am Main, überall habe sich gezeigt, dass bei aller notwendiger Kritik in Einzelfragen Europa in Hessen Gewicht habe, so Puttrich.

Ein Eckpfeiler der Europapolitik vor Ort

Die Europawoche ist ein Eckpfeiler der Europapolitik vor Ort. „Dies übrigens ganz im Zeichen Robert Schumans, der bereits vor 66 Jahren in seiner Erklärung feststellte: ‚Europa lässt sich nicht mit einem Schlage herstellen und auch nicht durch eine einfache Zusammenfassung: Europa wird durch konkrete Tatsachen entstehen, die zunächst eine Solidarität der Tat schaffen‘", hob Puttrich hervor.

„Mit der Unterstützung der Menschen in Hessen werden wir auch 2017 aufzeigen, dass die Vielfalt und der europäische Gedanke vor Ort in Hessen tief verankert sind und dass Europa jeden Tag durch jeden einzelnen Bürger stattfindet. Nur so kann ein gemeinsames, solidarisches Europa weiterhin unseren Frieden, unsere Freiheit und unseren Wohlstand sichern“, sagte Europaministerin Puttrich mit Blick auf die kommende Europawoche.

Themengebiet: Europa, Hessen