Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

22.04.2016 - Land
Innenminister Peter Beuth: Das KIP ist ein Erfolgsprogramm

In Vertretung von Finanzminister Dr. Thomas Schäfer hat Hessens Innenminister Peter Beuth heute 26 Förderzusagen im Rahmen des Kommunalinvestitionsprogramms (KIP) an die Stadt Wetzlar übergeben. Mit den insgesamt rund 2,5 Millionen Euro aus Landes- und Bundesmitteln werden unterschiedliche Projekte im gesamten Stadtgebiet in Gang gesetzt.

Ein vertrauensvolles Miteinander von Land und Kommunen

„KIP ist schon jetzt ein Erfolgsprogramm und steht symbolisch für ein vertrauensvolles Miteinander von Land und Kommunen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der energetischen Sanierung von Gebäuden, Hallen und Büros. Insbesondere Heizungsanlagen werden ausgetauscht und somit auf den neuesten Stand gebracht. Davon profitieren in Wetzlar Feuerwehren, Kindertagesstätten und kulturelle Einrichtungen, zudem werden Baumaßnahmen in Sporthallen, Stadtteilbüros, Friedhofskapellen sowie Infrastrukturprojekte finanziert“, so Innenminister Peter Beuth.

Wetzlars Oberbürgermeister Manfred Wagner ergänzte: „Die Mittel des Kommunalinvestitionsprogramms versetzen uns in die Lage, dringend erforderliche Infrastrukturmaßnahmen  wie z.B. den Verkehrsknoten Franzenburg sowie anstehende Sanierungsmaßnahmen in städtischen Gebäuden, wie zum Beispiel Kindertagesstätten, vorzunehmen. Dazu gehört der Austausch von veralteten Heizungen, die Erneuerung von Dächern und Fenstern sowie Brandschutzmaßnahmen.“

Zum Kommunalinvestitionsprogramm

Das Kommunalinvestitionsprogramm vereint Zahlungen des Landes, des Bundes und einen eigenen Anteil der Kommunen.

Die Kommunen können entscheiden, was sie benötigen und durch das Programm finanzieren wollen. Möglich etwa sind Investitionen in den Bau bezahlbarer Wohnungen, beispielsweise für Studenten, kinderreiche Familien und Flüchtlinge. Unterstützt werden auch der Ausbau der Ganztagsbetreuung an Schulen, die weitere Modernisierung von Krankenhäusern, die Sanierung von Straßen- und Gehwegen und der Bau von Radwegen, Investitionen in schnelleres Internet oder die Elektromobilität. Das Hessische Kommunalinvestitionsprogramm ermöglicht den Kommunen Investitionen in Höhe von einer Milliarde Euro.

Ausführliche Informationen erhalten Sie unter: www.partnerderkommunen.de.

Förderzusagen im Überblick

  • Feuerwehr Steindorf: 25.000 Euro für die Flachdachsanierung nach Energieeinsparverordnung
  • Feuerwehr Münchholzhausen: 22.000 Euro für die Erneuerung der Heizgasanlage inkl. Kaminanpassung und E-Pumpen
  • Feuerwehr Dutenhofen: 60.000 Euro für die die energetische Sanierung, Erneuerung der Heizungsanlage sowie  die Flachdachsanierung
  • Feuerwehr Blasbach: 25.000 Euro für die Erneuerung der Heizungsanlage mit Kaminanpassung und E-Pumpen
  • Sporthalle Münchholzhausen: 68.000 Euro für die Erneuerung der Heizungsanlage mit Kaminanpassung, Brauchwarmwasserbereitung und E-Pumpe
  • Sporthalle Dutenhofen: 100.000 Euro für die Erneuerung der Heizungsanlage mit Kaminanpassung und E-Pumpen
  • Stadtteilbüro Hermannstein: 68.000 Euro für die energetische Sanierung mit Erneuerung der Fenster und Außentür
  • Stadtteilbüro Naunheim: 22.000 Euro für die Erneuerung der Heizungsanlage mit Kaminanpassung und E-Pumpen
  • Stadtteilbüro Münchholzhausen: 24.000 Euro für die Erneuerung der Heizungsanlage mit Kaminanpassung, Brauchwarmwasserbereitung und E-Pumpen
  • Stadtteilbüro Dutenhofen: 39.000 Euro für die Erneuerung der Heizungsanlage mit Kaminanpassung, Brauchwarmwasserbereitung und E-Pumpen
  • Stadtteilbüro Nauborn: 18.000 Euro für die energetische Sanierung, Erneuerung der Treppenhausfassade
  • Friedhofskapelle Dutenhofen: 42.000 Euro für die energetische Sanierung sowie Erneuerung der Fenster und Außentür
  • Friedhofskapelle Münchholzhausen: 19.000 Euro für die energetische Sanierung sowie Erneuerung der Fenster und Außentür
  • Friedhofskapelle Steindorf: 24.000 Euro für die Erneuerung der Gaseinzelöfen
  • Friedhofskapelle Niedergirmes: 19.000 Euro für die Erneuerung der Heizungsanlage mit Kaminanpassung und E-Pumpen
  • Friedhofskapelle Garbenheim: 10.500 Euro für die Erneuerung der Gaseinzelöfen
  • Neuer Friedhof Wetzlar: 200.000 Euro für die energetische Maßnahmen (u.a. Erneuerung der Heizungsanlage)
  • Kita Blasbach: 115.000 Euro für die Sanierung und Brandschutzmaßnahmen, Erneuerung der Fenster und des Bodenbelags
  • Kita Mullewapp Hermannstein: 50.000 Euro für Renovierungs- und Sanierungsmaßnahmen
  • Kita Garbenheim: 152.500 Euro für Sanierung und Brandschutzmaßnahmen, Erneuerung der Fenster und des Bodenbelags sowie Kaminanpassung und Brauchwarmwasserbereitung
  • Kita Regenbogenland Hermannstein: 44.000 Euro für die Erneuerung der Heizungsanlage mit Kaminanpassung, Brauchwarmwasserbereitung und E-Pumpen
  • Heimatmuseum Naunheim: 17.000 Euro für die Erneuerung der Heizungsanlage mit Kaminanpassung und E-Pumpen
  • Lottehaus: 31.000 Euro für die Erneuerung der Regelung für Heizung und Lüftungsheizung
  • Jerusalemhaus: 22.000 Euro für die Erneuerung der Heizungsanlage mit Kaminanpassung und E-Pumpen
  • Altes Backhaus in Hermannstein: 20.000 Euro für die Erneuerung der Heizungsanlage mit Kaminanpassung und E-Pumpen
  • Ausbau des Verkehrsknotens Franzenburg: 1,3 Millionen Euro für die Beseitigung eines Unfallpunktes/Anlegung von behindertengerechten Übergängen 
Themengebiet: Kommunales, Förderung