Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

21.04.2016 - Land
Europaministerin Lucia Puttrich: Hessen setzt ein Zeichen für ein friedliches und tolerantes Miteinander

Die Hessische Landesvertretung ist in den kommenden vier Wochen das Zuhause für mehr als 100 „United Buddy Bears“. Staatsministerin Lucia Puttrich hat gemeinsam mit Eva und Dr. Klaus Herlitz, den Gründern der Buddy Bär Berlin GmbH, die Ausstellung mit den bunten Freundschafts-Bären auf dem Außengelände der Landesvertretung zwischen Potsdamer Platz und Brandenburger Tor heute eröffnet. „Hessen setzt ein Zeichen für ein friedliches und tolerantes Miteinander. In besonderer Weise werben die Kunstskulpturen für einen weltoffenen und respektvollen Umgang miteinander“, so Puttrich. Die Bären-Ausstellung, die von internationalen Künstlern gestaltet wurde, stehe für kulturelle Vielfalt und Internationalität. Unter dem Motto `Wir müssen uns besser kennenlernen, dann können wir uns besser verstehen, mehr vertrauen und besser zusammenleben´ werden die Mini-Bären, die einen Meter hoch sind, auf dem Freigelände ausgestellt.

Die Ministerin lädt die Berlinerinnen und Berliner sowie die Berlin-Besucherinnen und Besucher ein, die Ausstellung auf dem Gelände der Hessischen Landesvertretung zu besuchen. Die United Buddy Bears können vom 20. April bis zum 22. Mai jeweils von 11.00 bis 19.00 Uhr – auch sonn- und feiertags – besichtigt werden. Der Eintritt ist kostenfrei.

Hintergrund

Der lächelnde Bär ist längst zum Wahrzeichen Berlins geworden. Inspiriert von der Straßenkunst New Yorks entwickelten zwei Berliner eine Bärenfigur, die durch ihre hochgestreckten Tatzen und einen gemütlichen Kugelbauch auffällt. Künstler spiegelten auf den Bärenfiguren die kulturelle Vielfalt der Stadt, handwerkliche Tradition und berühmte Persönlichkeiten. Die Skulptur wurde zum beliebten Fotomotiv für Berliner und Gäste der Stadt. Aufgrund der großen Beliebtheit entstand mit den „United Buddy Bears“ ein neues Projekt. Die einzelnen Buddy Bären wurden jeweils von einem Künstler eines anderen Landes gestaltet und stehen daher für die Menschen der Länder und deren Kultur. Alle von den Vereinten Nationen anerkannten Länder wurden vom Auswärtigen Amt über ihre Botschafter in Berlin eingeladen, einen Bären zu gestalten. Inzwischen haben mehr als 35 Millionen Zuschauer die Buddy Bären auf allen fünf Kontinenten gesehen. Darüber hinaus konnten im Rahmen von Buddy Bären-Aktivitäten bereits über 2 Millionen Euro im In- und Ausland für UNICEF und viele lokale Kinderhilfsorganisationen eingeworben werden.

Die zwei Meter großen Originale der United Buddy Bears sind auf Welttournee. 2015 führte ihr Weg von Kuba nach Chile. Die begehrte Ausstellung der Mini-Bären kehrte nunmehr zurück auf die Freifläche der Hessischen Landesvertretung Berlin. Dort konnten sie schon 2007 bewundert werden. Rückfragen unter Tel. 030 726 200 960 oder unter pressestelle@lv.hessen.deGerne stellen wir Ihnen Bildmaterial gratis zum Abdruck zur Verfügung. 

Themengebiet: Werte, Allgemeines