Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

29.03.2016 - Land
Kulturminister Boris Rhein: Kulturelle Bildung ist ein Schwerpunktthema der hessischen Kulturpolitik

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein hat heute den Startschuss für das neue Modellprojekt „Kulturkoffer“ gegeben. Vom 29. März bis zum 29. April 2016 können sich Hessens Kulturakteure um die Landesfördermittel bewerben. Gesucht sind sowohl etablierte als auch neue Angebote für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren.

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: „Kulturelle Bildung ist ein Schwerpunktthema der hessischen Kulturpolitik. Mit dem Modellprojekt ,Kulturkoffer‘ sollen Kinder und Jugendliche kostenfreie oder kostengünstige kulturelle Angebote erhalten. So wollen wir junge Menschen – auch aus bildungsfernen Milieus – für Kultur begeistern. Ziel ist es, Heranwachsenden die Bedeutung von Kultur für ihre Persönlichkeitsentwicklung zu vermitteln.“

Rund vier Millionen Euro von Landesregierung

Jeder kann sein Projekt einreichen und einen Antrag auf Fördergelder stellen. Voraussetzung ist mindestens ein Kooperationspartner. Das können beispielsweise Kommunen, Jugendheime, private Förderer oder Schulen sein.

Insgesamt stellt die hessische Landesregierung für die Jahre 2016 bis 2018 rund vier Millionen Euro für den Kulturkoffer bereit. Zur Finanzierung der einzelnen Projekte ist ein Landesanteil von jeweils mindestens 70 Prozent vorgesehen. Maximal 30 Prozent übernehmen die Kooperationspartner oder deren Sponsoren. Aus allen eingereichten Anträgen wählt eine unabhängige Jury Projekte zur Förderung aus, die das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst dann bewilligt.

Attraktives Angebot - vor allem auf dem Land

Der neue „Kulturkoffer“ beinhaltet ein Projektpaket aus bewährten sowie neuen, teils noch zu entwickelnden Kulturprogrammen. Beispiele für erfolgreiche Angebote sind der Schreibwettbewerb „Ohne Punkt und Komma“ oder das LUCAS Kinderfilmfestival. Zudem ermöglicht der „Kulturkoffer“ Ideen, die einen inklusiven, interkulturellen und kooperativen Ansatz haben. Ziel ist ein attraktives Angebot für Kinder und Jugendliche, vor allem im ländlichen Raum. Diese Projekte könnten auch Flüchtlingskinder sowie Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund ansprechen.

„Ich freue mich auf viele Bewerbungen mit interessanten und innovativen Ideen, mit denen Kinder und Jugendliche Spaß an Kunst und Kultur finden. Ebenso lade ich alle Kommunen und privaten Förderer dazu ein, das Modellprojekt mit uns gemeinsam weiterzuentwickeln. Denn von der kulturellen Bildung profitieren letztlich alle“, erklärte Kunst- und Kulturminister Boris Rhein.

Landesvereinigung Kulturelle Bildung ist Partner

Partner des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst beim Projekt „Kulturkoffer“ ist die Landesvereinigung Kulturelle Bildung Hessen e.V.. Der Verein betreut als Koordinierungsstelle die Ausschreibung und Abwicklung des Förderprogramms.

Themengebiet: Kunst und Kultur