Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

24.03.2016 - Land
Manfred Pentz: „Kreuz und Auferstehung stehen für Freiheit und Versöhnung“

„Das Leiden Jesu am Kreuz und die Auferstehung stehen für Freiheit und Versöhnung. Diese Botschaft ist in unserer Zeit aktueller denn je. Die Terroranschläge von Brüssel haben uns erneut deutlich vor Augen geführt, wie verletzbar unsere freiheitlich-westliche Lebensweise ist. Wir werden vor dem Terror nicht weichen und unsere Gesellschaft nicht spalten lassen. Die aus dem Christentum entsprungenen gemeinsamen europäischen Werte sind nicht verhandelbar und wir werden diese verteidigen“, sagte der Generalsekretär der CDU Hessen, Manfred Pentz, anlässlich der bevorstehenden Ostertage.

„Religionsfreiheit ist ein universelles Menschenrecht und muss für alle Religionen in allen Ländern der Erde gelten. Für fast 70 Prozent der Weltbevölkerung existiert Religionsfreiheit nicht oder nur eingeschränkt. Mit rund 100 Millionen Menschen weltweit sind die Christen dabei die größte Gruppe der religiös Verfolgten. Als Christdemokraten stehen wir in einer besonderen Verantwortung, für diese Christen einzutreten. Wenn religiöse Fanatiker und Menschenfeinde unsere Freiheit bedrohen und bestimmen wollen, wie wir zu leben haben, dann stellt uns das vor die Aufgabe, die aus den christlichen Werten entsprungenen Grund- und Freiheitsrechte entschlossen zu verteidigen. Wir sind solidarisch mit denen, die unter Unterdrückung und Terror leiden – ob Christen, Juden, Muslime, Andersgläubige oder Atheisten“, so Pentz. 

Themengebiet: Allgemeines