Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

22.03.2016 - Land
Justizministerin Eva Kühne-Hörmann: Leitung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden übernimmt ein echter Kenner der Stadt und hervorragender sowie erfahrener Staatsanwalt

Justizministerin Eva Kühne-Hörmann übergab bereits letzte Woche dem neuen Leitenden Oberstaatsanwalt Dr. Achim Thoma seine Ernennungsurkunde zum Leiter der Staatsanwaltschaft in Wiesbaden.

Die Staatsanwaltschaft

„Die Rolle der Staatsanwaltschaften ist vielen Menschen außerhalb der Justiz kaum bekannt. Sie ist die Herrin des Ermittlungsverfahrens und hat die Aufgabe, mögliche Straftaten objektiv aufzuklären. Das bedeutet, dass man sowohl die belastenden als auch die entlastenden Umstände des Einzelfalls ermittelt. Darin unterscheiden sich die Staatsanwaltschaften in Deutschland deutlich von den Strafverfolgungsbehörden in den Herkunftsländern vieler Flüchtlinge und dies ist auch der Grund dafür, warum wir dieses Thema mit in das Programm der hessischen Justiz ‚Fit für den Rechtsstaat – Fit für Hessen!‘ aufgenommen haben. Viele Menschen, die als Flüchtlinge zu uns kommen, haben negative Erfahrungen mit den staatlichen Behörden in den Herkunftsländern gemacht. Die Rechtsstaatsklassen sollen auch dazu beitragen, dass sich das Bild von Vertretern der Justiz bei den Flüchtlingen ändert. Ich bin deshalb froh darüber, dass unter den über 300 ehrenamtlichen Dozentinnen und Dozenten des Programmes auch viele Staatsanwältinnen und Staatsanwälte sind“, erläuterte die Justizministerin.

Echter Kenner der Stadt

„Mit Ihnen, Herr Dr. Thoma, kehrt ein echter Wiesbadener in seine Heimatstadt zurück. Nahezu Ihre gesamte berufliche Laufbahn haben Sie in Wiesbaden absolviert. Angefangen vom Abitur an einem Wiesbadener Gymnasium über das Referendariat am Landgericht Wiesbaden bis hin zu Stationen bei der Staatsanwaltschaft in Wiesbaden und im Hessischen Ministerium der Justiz. Sie sind Ihrer Heimatstadt treu geblieben. Die Leitung der Staatsanwaltschaft Wiesbaden übernimmt aber nicht nur ein echter Kenner der Stadt, der Menschen und der Region, sondern es kommt mit Ihnen, Herr Dr. Thoma, vor allem ein hervorragender und erfahrener Staatsanwalt als Behördenleiter“, so Eva Kühne-Hörmann.

„Vor über 25 Jahren haben Sie als Staatsanwalt Ihre berufliche Laufbahn begonnen. Natürlich in Ihrer Stadt – in Ihrem Wiesbaden. Sie haben sich vielfach außerordentlich gut bewährt und haben nicht zuletzt in der Funktion des ständigen Vertreters der Leitenden Oberstaatsanwältin in Darmstadt gezeigt, dass Sie auch als Behördenleiter hervorragend geeignet sind“, so die Ministerin.

Weiter an Dr. Achim Thoma gerichtet: „Mit der Staatsanwaltschaft Wiesbaden übernehmen Sie Verantwortung für derzeit 27 Staatsanwältinnen und Staatsanwälte, neun Amtsanwältinnen und Amtsanwälte sowie 58 weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. In Wiesbaden sind Sie kein Unbekannter, sondern sie kehren nicht nur in Ihre Stadt zurück, sondern auch an die Behörde, in der Sie über 20 Jahre tätig waren. Sie kennen ‚Land und Leute‘, was Ihnen den Start in die neue Aufgabe sicherlich erleichtern wird. Für die neue Funktion wünsche ich Ihnen viel Erfolg und immer das richtige Fingerspitzengefühl“, so die Justizministerin. 

Dr. Achim Thoma wurde am 12. Juni 1960 in Wiesbaden geboren. Nach dem Abitur begann er 1979 das Studium der Rechtswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz.

1985 legte er sein erstes juristisches Staatsexamen in Rheinland-Pfalz ab. Seinen juristischen Vorbereitungsdienst begann er im Mai 1985 bei dem Landgericht Wiesbaden. Sein zweites juristisches Staatsexamen legte er im April 1988 ab.

Von 1988 – 1989 war er zunächst als Rechtsanwalt in Wiesbaden tätig. Im Oktober 1989 wurde er zum Richter auf Probe bei der Staatsanwaltschaft Wiesbaden berufen.

Im Jahr 1990 erfolgte die Promotion mit dem Dissertationsthema „Die Verteilung und Unterbringung von Asylbewerbern in der Bundesrepublik Deutschland unter besonderer Berücksichtigung der Lage der Kommunen“.

Am 19. Februar 1992 wurde Dr. Achim Thoma zum Staatsanwalt bei der Staatsanwaltschaft Wiesbaden ernannt. Von  September 1993 bis Mai 1999 folgte eine Abordnung an das Hessische Ministerium der Justiz. Am 8. November 2000 wurde er zum Oberstaatsanwalt als Abteilungsleiter bei der Staatsanwaltschaft Wiesbaden auf Probe ernannt; am 14. Januar 2002 erfolgte die Übertragung des Amtes auf Lebenszeit.

Am 17. Mai 2010 wurde er zum Oberstaatsanwalt als Abteilungsleiter und als der ständige Vertreter eines Leitenden Oberstaatsanwalts oder einer Leitenden Oberstaatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Hanau auf Probe ernannt; am 27. Mai 2011 erfolgte die Übertragung des Amtes auf Lebenszeit. Eine Versetzung an die Staatsanwaltschaft Darmstadt erfolgte zum 1. Mai 2012.

Mit Wirkung vom 16. März 2016 wurde er zum neuen Leiter der Staatsanwaltschaft Wiesbaden ernannt.

 

Themengebiet: Justiz