Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

22.02.2016 - Land
Innenminister Peter Beuth: Bundesligafinale im Bogensport zeigt Leistungssport auf internationalem Niveau

Der Hessische Innenminister Peter Beuth hat das Bundesligafinale im Bogensport 2016 in der Landeshauptstadt besucht. Dabei machte sich der Minister ein Bild von dem Wettkampf der Para-Schützen des BSC Oberauroff, die ihre Fertigkeiten präsentierten. „Der Bogensport ist eine faszinierende Disziplin, die Kraft, Ausdauer und Konzentration erfordert. Menschen mit Behinderungen können in dieser inklusiven Sportart auf besonders eindrucksvolle Weise ihre Fähigkeiten zeigen“, sagte Peter Beuth. Der Sport sei unübertroffen, wenn es darum ginge, das gegenseitige Verständnis von Menschen mit und ohne Behinderung zu stärken, sowie Vorurteile und Berührungsängste abzubauen. Die Landesregierung fördere den Behindertensport bewusst, indem sie die UN-Behindertenrechtskonvention umsetze. Darüber hinaus habe das Innenministerium in seiner Sportabteilung ein neues Referat „Sport für Menschen mit Behinderung, Inklusion“ eingerichtet.

„Als hessischer Sportminister freut es mich besonders, dass ein solches Turnier in der hessischen Landeshauptstadt ausgetragen wird, die bald dank des Bundesleistungszentrums für Schützen zur Bundeshauptstadt für den Schießsport werden wird. Mein Dank gilt den Organisatoren des Wettkampfes und den vielen ehrenamtlichen Helfern“, so der Innenminister. Die Hessische Landesregierung unterstützt das Bundesligafinale Bogensport 2016 mit 12.000 Euro. Für das neue Bundesleistungszentrum steuert das Land 2,3 Millionen Euro bei. Beuth unterstrich die Bedeutung der Sportförderung für den Breiten- und Leistungssport in Hessen. „Hier beim Bundesliga-Finale erleben wir Leistungssport auf internationalem Niveau. Kinder und Jugendliche sehen hier ihre Vorbilder, denen sie eines Tages nacheifern können. Dieser Spitzensport kann ohne die Förderung der öffentlichen Hand seine Klasse nicht halten.“

Sportförderung seit 1999 vervierfacht

Die Hessische Landesregierung hat die Mittel der Sportförderung seit 1999 vervierfacht. „Mittlerweile investieren wir Jahr für Jahr über 20 Millionen in die Sportförderung. Allein 2015 waren es fast 21,8 Millionen Euro“, sagte der Minister. Gerade im Leistungssport wolle das Land in Zukunft noch weitere Impulse setzen. Daher würden die Mittel für den Leistungssport im laufenden Jahr nochmals um fast 700.000 Euro erhöht.

Themengebiet: Sport, Sportförderung