Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

16.02.2016 - Land
Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: Mehr Filme in und aus Hessen durch 'HessenFilm und Medien GmbH'

Wiesbaden/Berlin. Kunst- und Kulturminister Boris Rhein begrüßte heute zahlreiche Gäste der Filmbranche zum Berlinale-Empfang der Hessischen Landesregierung in Berlin. Schauspieler, Produzenten und Regisseure waren in die Hessische Landesvertretung gekommen. Minister Boris Rhein nutze die Gelegenheit, um den Geschäftsführer der neu gegründeten HessenFilm und Medien GmbH, Hans-Joachim Mendig, vorzustellen.

Stärkung des Filmlands Hessen

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: „Die Gründung der HessenFilm und Medien GmbH soll zur positiven Entwicklung und damit zur Stärkung des Filmlandes Hessen beitragen. Mehr Filme in und aus Hessen, das ist das Ziel für die neue GmbH. Hans-Joachim Mendig ist angetreten, um die Förderstrukturen zu modernisieren und vor allem serviceorientierter für die Filmbranche zu gestalten. Gemeinsam mit den hessischen Filmschaffenden haben wir so das neue Förderkonzept entwickelt, das die GmbH seit Januar mit Leben erfüllt.“

Er sei sich sicher, dass die Bündelung der Förderstrukturen und Serviceleistungen für die Filmschaffenden eine große Erleichterung sein wird und das Angebot zu einer Steigerung von hessischen Filmproduktionen führe, sagte Kunst- und Kulturminister Boris Rhein.

Etat von 6,765 Millionen Euro

Der Etat für die Filmförderung beträgt auch in diesem Jahr 6,765 Millionen Euro aus Mitteln des Landes und des Hessischen Rundfunks. Diese Summe setzt sich zusammen aus fünf Millionen Euro Bürgschaftsmitteln der WI-Bank, 1,015 Millionen Euro originären Landesmitteln sowie 750.000 Euro des Hessischen Rundfunks.

Um den Filmschaffenden entgegenzukommen, soll die Verzinsung der Bürgschaftsmittel im Bereich der wirtschaftlichen Filmförderung in einem ersten Schritt von zwei auf ein Prozent gesenkt werden.

„Mit den Verantwortlichen der Filmbranche haben wir in vielen Gesprächen Einigkeit darüber erzielt, dass inhaltliche Schwerpunkte der HessenFilm und Medien GmbH insbesondere in der Förderung des Filmnachwuchses liegen. Zudem spielt auch die kulturelle Filmförderung weiterhin eine wichtige Rolle“, erklärte Kunst- und Kulturminister Boris Rhein.

Preis für nachhaltiges Kino

Ein weiteres Thema auf dem Berlinale-Empfang der Landesregierung war der neue – bundesweit einmalige – Preis für das „Nachhaltige Kino“, den die Landesregierung in diesem Jahr zum ersten Mal verleiht.

„Der neue, mit 5.000 Euro dotierte Preis für Nachhaltiges Kino würdigt das Engagement und die Konzepte hessischer Kinos, denen Nachhaltigkeit besonders wichtig ist. Ich bin gespannt  auf die unterschiedlichen Nachhaltigkeitsstrategien, mit denen sich die Kinos bewerben“, erklärte Kunst- und Kulturminister Boris Rhein.

Angesprochen sind alle Kinobetreiber, die ein überzeugendes Gesamtkonzept in diesem Bereich planen oder bereits damit arbeiten.

Themengebiet: Medien, Förderung