Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

05.02.2016 - Land
Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: Gemälde schließt Lücke

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein hat heute das Hessische Landesmuseum Wiesbaden besucht, um sich das Gemälde „Phryne“ von Franz von Stuck anzusehen. Mit Hilfe des Hessischen Ministers für Wissenschaft und Kunst konnte der Verein „Freunde des Museums Wiesbaden“ das 1917 entstandene Gemälde erwerben. Das Gemälde steht dem Museum nun als Dauerleihgabe zur Verfügung.

Gemälde schließt eine Lücke

Kunst- und Kulturminister Boris Rhein: „Ich freue mich sehr, dass wir den Verein ‚Freunde des Museums Wiesbaden‘ bei dem Ankauf des Gemäldes mit insgesamt 40.000 Euro unterstützen konnten. Der Erwerb des Gemäldes ‚Phryne‘ von Franz von Stuck schließt eine empfindliche Lücke innerhalb der Sammlung Alter Meister im Museum Wiesbaden. Das meisterhafte Werk demonstriert den künstlerischen Übergang vom ausgehenden 19. Jahrhundert in die beginnende Moderne.“

Die Frau als Verführerin

Das Motiv der Phryne zählt zu Franz von Stucks Themenkreis der Frau als Verführerin. Das Thema der Verführung des Mannes durch die Frau ist von Stuck in zahlreichen Varianten behandelt worden. Franz von Stuck hat dieses Motiv in drei Fassungen gemalt. Das Wiesbadener Bild ist die erste Fassung, wohl um 1917 entstanden.      

Ab dem 12. Juni 2016 soll das Kunstwerk einen Ehrenplatz in der kommenden „Galerie des 19. Jahrhunderts“ einnehmen und dann den Besuchern öffentlich präsentiert werden.

Links: 

Themengebiet: Kunst und Kultur