Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

15.01.2016 - Land
Wissenschaftsminister Boris Rhein: 100 neue Wohnheimplätze auf dem Campus Riedberg

Wissenschaftsminister Boris Rhein hat heute das neue Studierendenwohnheim an der Frankfurter Goethe-Universität auf dem Campus Riedberg offiziell eröffnet. Mit Unterstützung der Landesregierung konnte das Studentenwerk Wohnungen für rund 100 Studierende bauen. Die Miete für die 21 Quadratmeter großen Appartements liegt bei 350 Euro im Monat inklusive Nebenkosten.

Wissenschaftsminister Boris Rhein: „Die Landesregierung hat ein großes Interesse daran hervorragende Rahmenbedingungen für die Studierenden zu schaffen. Das Angebot an bezahlbaren Appartements für die jungen Menschen ist hierbei besonders hervorzuheben. Das hat das Studentenwerk mit dem Neubau auf dem Campus Riedberg vorbildlich umgesetzt. Das neue Studierendenwohnheim bietet neben einer ruhigen Atmosphäre zum Lernen auch einen Proberaum für Musikbands und ein kleines Fitnessstudio.“   

4.387 öffentlich geförderte Wohnheimplätze in Frankfurt

Das Studentenwerk Frankfurt am Main kann somit im Wintersemester 2015/16 vier weitere Häuser zur Nutzung für studentisches Wohnen bereitstellen. Einschließlich der neuen Studierendenwohnheime auf dem Campus Riedberg und an der Hansaallee wuchs damit in Frankfurt das Angebot im Jahr 2015 um insgesamt 700 zusätzliche Plätze auf derzeit rund 4.387 öffentlich geförderte Wohnheimplätze. Aufbauend auf der Statistik des Deutschen Studentenwerks stehen damit in Hessen aktuell insgesamt 16.042 öffentlich geförderte Wohnheimplätze zur Verfügung.

„Das ist eine hervorragende Bilanz, die sich sehenlassen kann. Wir lassen nicht nach, diese positive Entwicklung weiter zu fördern. Dazu benötigen wir auch in Zukunft starke Partner wie das Studentenwerk Frankfurt, dem ich herzlich für das große Engagement danke“, erklärte Wissenschaftsminister Boris Rhein. 

Die Landesregierung habe im vergangenen Jahr die Förderung der Studentenwerke in Hessen um zwei Millionen Euro auf insgesamt 19,6 Millionen Euro erhöht, erklärte der Minister. „In diesem Jahr werden wir diesen Betrag nochmals aufstocken – so dass den Studentenwerken nahezu 20 Millionen Euro zur Verfügung stehen“, so Wissenschaftsminister Boris Rhein.

Sonderprogramm Wohnungsbau

Die Landesregierung hatte im Jahr 2013 ein Sonderprogramm Wohnungsbau aufgelegt. Ziel ist es so studentisches Wohnen besonders zu fördern. Für diesen wichtigen Bereich stehen 90 Millionen Euro an Fördermittel bereit. Bisher haben die Bauträger 15 Millionen Euro an Zuschüssen sowie 15 Millionen Euro als Darlehen über die Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen (WiBank) zur Förderung studentischen Wohnraums abgerufen.

Für die Fortsetzung des Förderprogramms werden ab diesem Jahr die Darlehenszinsen weiter gesenkt und mit einem Zuschuss kombiniert werden können.

„Die Landesregierung hat mit diesem Sonderprogramm einen deutlichen Investitionsschub zum Bau von studentischem Wohnraum ausgelöst. Wir stellen damit einmal mehr unter Beweis, dass die Koalition von CDU und GRÜNE neben leistungsfähigen Hochschulen auch auf eine hervorragend ausgestattete soziale Infrastruktur für die Studierenden Wert legt“, erklärte Wissenschaftsminister Boris Rhein abschließend.

Themengebiet: Wohnungs- und Städtebau