Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

14.01.2016 - Land
Innenminister Peter Beuth: Beinahe ein halbes Jahrhundert setzt sich Franz Rupprecht aktiv für seine Mitbürger ein

Innenminister Peter Beuth hat dem Kreistagsvorsitzenden des Landkreises Fulda, Franz Rupprecht, die Freiherr-vom-Stein-Plakette verliehen. Anlässlich eines Festakts sagte Peter Beuth: „Beinahe ein halbes Jahrhundert setzt sich Franz Rupprecht aktiv für seine Mitbürgerinnen und Mitbürger auf kommunalpolitischer Ebene ein. Sein Schaffen zum Wohle seiner Heimat ist beispielgebend und steht im Geiste des Namensgebers für die höchste Auszeichnung, die das Land Hessen für kommunale Verdienste zu vergeben hat. Ich danke Franz Rupprecht von Herzen für seinen Einsatz. Er ist ein Vorbild für bürgerschaftliches Engagement und eine starke Stimme für die Region.“

Der 75-jährige gebürtige Schlesier begann 1968 als ehrenamtlicher Schriftführer der Gemeindevertretung Lütter, seiner neuen Heimatstadt. Während der vierjährigen Amtszeit arbeitete Rupprecht auch in der Verhandlungskommission für die damalige Gebietsreform mit. Von 1972 bis 1985 hatte der spätere Schulrektor den Vorsitz der Gemeindevertretung Eichenzell inne. Seit 1989 ist der Vater zweier Töchter Mitglied des Kreistages des Landkreises Fulda. Von 1999 an bis zum heutigen Tag amtiert er als Vorsitzender des Kreistages. Darüber hinaus war Franz Rupprecht in den Jahren 1989 bis 2001 Vorsitzender der Verbandsversammlung Zweckverband Erziehungsberatungsstelle, von 2001 bis 2011 übte der den Vorsitz beim Zweckverband Überlandwerk Fulda AG aus. 

Hintergrund zur Freiherr-vom-Stein-Plakette

Die Freiherr-vom-Stein-Plakette wird vom Hessischen Innenminister verliehen. Sie ist die höchste Auszeichnung des Landes für kommunale Verdienste. Die Plakette kann an Persönlichkeiten zur Würdigung von herausragenden und überörtlichen Leistungen auf dem Gebiet der kommunalen Selbstverwaltung verliehen werden. Dabei ist insbesondere die außerordentliche Beständigkeit und Dauer der ehrenamtlichen Verdienste eine wesentliche Voraussetzung für die Auszeichnung. Hierbei wird grundsätzlich ein Zeitraum von mindestens 40 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit im kommunalen Bereich vorausgesetzt.

Die Einzelheiten und Voraussetzungen der Verleihung der Freiherr-vom-Stein-Plakette werden durch den Erlass des Hessischen Ministers des Innern vom 4. Oktober 2011 geregelt.

Links: 

Themengebiet: Kommunales, Auszeichnung