Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

12.01.2016 - Land
Sozialminister Stefan Grüttner: Vielfältige Angebote für Seniorinnen und Senioren

„Menschen werden immer älter und sind mobiler und aktiver als je zuvor. Deshalb muss es unser Ziel sein, die Begegnungen untereinander und auch mit anderen Altersgruppen zu fördern und so eine soziale Einbindung in  unsere Gesellschaft aufrechtzuerhalten“, erklärte der Familienminister Stefan Grüttner anlässlich seines heutigen Besuchs im „Hochstädter Haus“ in Bensheim-Hochstadt. Im Gepäck hatte der Minister einen Förderbescheid über 150.000 Euro. Mit dem Geld wird der Aufbau der Seniorenbegegnungsstätte in den Räumlichkeiten des „Hochstädter Hauses“ unterstützt. Träger der Begegnungsstätte und Eigentümer der Liegenschaft ist der Förderverein Heimatpflege Hochstädten e.V. in Bensheim. „Insbesondere vor dem Hintergrund der drohenden Vereinsamung älterer Menschen bieten Seniorenbegegnungsstätten die Möglichkeit, das Leben auch im Alter aktiv mit anderen zu gestalten“, betonte Grüttner. Seniorenbegegnungsstätten, so der Minister weiter, leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Lebensqualität im Alter.

Vielfältige Angebote für Seniorinnen und Senioren

Die aus Landesmitteln geförderte Begegnungsstätte bietet ein vielfältiges Angebot für die Seniorinnen und Senioren. Diese reichen von Sportangeboten über ein gemeinsames Frühstück bis zu einer überwiegend aus Senioren bestehenden Theatergruppe. Auch generationenübergreifende Aktivitäten sind geplant, wie zum Beispiel Senioren-Nachhilfe für Schüler sowie gemeinsame Spielnachmittage.

Die in Hochstadt bereits tätigen zwei Seniorenlotsen werden in Zukunft ihre Sprechstunden in der neuen Begegnungsstätte abhalten. Dank der neuen Räumlichkeiten wird auch der Chor im Hochstädter Haus eine feste Bleibe finden.

Herstellung der Barrierefreiheit im Blick

Besonderes Augenmerk bei der Errichtung der Seniorenbegegnungsstätte richtete der Träger auf die Herstellung der Barrierefreiheit, so dass auch gehbehinderte Seniorinnen und Senioren leichten Zugang zu dem „Hochstädter Haus“ haben; behindertengerechte sanitäre Anlagen gibt es in beiden Stockwerken der Begegnungsstätte. Die Begegnungsstätte wird an vier Tagen in der Woche geöffnet sein.

Themengebiet: Senioren