Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

22.12.2015 - Land
Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz: 46 neue "Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache"-Lehrkräfte

Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hat 46 neuen „Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache“ (DaF/DaZ)-Lehrkräften zum Abschluss des ersten Weiterbildungskurses im Rahmen der Qualifizierungsoffensive ihre Zeugnisse überreicht. Bei einer Feierstunde im Kultusministerium in Wiesbaden, an der auch der Präsident der Hessischen Lehrkräfteakademie, Andreas Lenz, teilnahm, beglückwünschte Lorz die „frisch gebackenen“ Lehrerinnen und Lehrer zum Bestehen: „Ich freue mich wirklich sehr, dass ich Ihnen heute Ihre Zeugnisse überreichen darf! Sie sind der beste Beleg dafür, dass wir uns als Land Hessen den gewaltigen Herausforderungen bei der Integration junger Flüchtlinge in die hessischen Schulen stellen und dabei auf ein hervorragend aufgestelltes Gesamtsprachförderkonzept bauen können.“

Mit ihrem Abschluss können die frisch ausgebildeten Lehrkräfte nun im Rahmen des schulischen Gesamtsprachförderkonzepts, das u.a. Intensivklassen, Intensivkurse, Alphabetisierungskurse und das Programm für Intensivklassen für Seiteneinsteigerinnen und Seiteneinsteiger ohne Deutschkenntnisse an den beruflichen Schulen, „Integration und Abschluss“ (InteA), umfasst, eingesetzt werden.

450 Lehrkräfte bis Sommer 2017 

Der aktuell abgeschlossene Kurs ist aber nur der Anfang eines langfristig angelegten Weiterbildungsprogramms der Hessischen Lehrkräfteakademie zur Ausbildung und Gewinnung neuer DaZ bzw. DaF-Lehrkräfte. So startete bereits im August dieses Jahres ein Kurs mit 120 Lehrkräften, der im Juli 2016 endet. Weitere Kurse mit jeweils 120 Plätzen beginnen im Februar und August 2016. „Somit haben bis Sommer 2017 mehr als 450 Lehrkräfte das Unterrichtsfach Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache in der hessischen Lehrerinnen- und Lehrerweiterbildung erworben“, so der Präsident der Hessischen Lehrkräfteakademie, Andreas Lenz.

Im Rahmen der Kurse werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von einem kompetenten Team aus abgeordneten Lehrkräften sowie zugeordneten Kommunikationspartnerinnen und Partnern direkt aus der Weiterbildung betreut und begleitet.

Der Aufbau des Kurses ist angelehnt an die Strukturen des Studiums „Deutsch als Fremd- oder Zweitsprache“. Die sehr kompakte, anspruchsvolle Konzeption und inhaltliche Ausgestaltung des Weiterbildungskurses wurde nicht zuletzt durch die intensive Kooperation mit Prof Dr. Dietmar Rösler von der Justus-Liebig-Universität in Gießen ermöglicht, dessen Professur das Fach Deutsch als Fremd- und Zweitsprache in Forschung und Lehre in seiner ganzen Breite vertritt.

Themengebiet: Integration, Auszeichnung