Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

22.12.2015 - Gemeinde/ Stadt
Finanzminister Dr. Thomas Schäfer: Durch die Studierenden wird Wiesbaden-Mitte noch jünger und belebter

Gute Neuigkeiten für die Stadtentwicklung in Wiesbaden: Das Land Hessen als Eigentümer hat mit der Hochschule Fresenius (HSF) einen Erbbaurechtsvertrag über ein Teilgrundstück des Alten Gerichts in der Moritzstraße geschlossen. Die Hochschule erhält im Wege eines Erbbaurechts eine Fläche von rund 2.667 m² für eine Dauer von mindestens 60 Jahren, auf welcher ein Universitätsgebäude errichtet werden soll.

„Ich freue mich über die nun mit der Hochschule Fresenius getroffene Vereinbarung. Die Ansiedelung des neuen Hochschulstandortes auf dem Areal der ehemaligen Gerichtsliegenschaften stärkt die Landeshauptstadt als Hochschulstandort und wird einen Beitrag zur positiven Entwicklung des Stadtquartiers leisten", zeigte sich Hessens Finanzminister Dr. Thomas Schäfer überzeugt. Das Viertel werde vom Einzug der Hochschule profitieren. „Durch die Studierenden wird Wiesbaden-Mitte noch jünger und belebter. Das nun im Wege des Erbbaurechts übertragene Teilgrundstück wird so sinnvoll genutzt", sagte der Minister.

Hochschulneubau mit Hörsaal und Cafeteria geplant

Die Hochschule Fresenius plant einen Hochschulneubau mit Hörsaal und Cafeteria für rund 1.000 Studierende der Fachbereiche Design sowie Wirtschaft & Medien. „Den Neubau von Fresenius unterstützen wir mit einer Landesbürgschaft von maximal 7,7 Millionen Euro", erklärte Schäfer. Zur Deckung des Stellplatzbedarfs der Hochschule Fresenius sei ferner der Bau von rund 90-100 Tiefgaragenstellplätzen vorgesehen, die vom Land mit bis zu fünf Millionen Euro finanziert und der Hochschule unentgeltlich zur Nutzung überlassen werden. Auch die Stadt Wiesbaden beteilige sich an der Finanzierung des Baus der Tiefgarage. Sie stelle dem Land dafür sowie für anfallende Abbruchkosten Mittel in Höhe von 2,5 Millionen Euro zur Verfügung.

Diplom-Kaufmann Hermann Kögler, Geschäftsführer der Hochschule Fresenius gGmbH, begrüßte den Erbbauvertrag mit dem Land Hessen. „Das Erbbaurecht zur Ansiedlung der Hochschule in der Wiesbadener Moritzstraße war ein zentraler Bestandteil der Absichtserklärung zwischen dem Land, der Stadt Wiesbaden und der Hochschule Fresenius vom Februar 2015. Ich sehe darin einen weiteren, wichtigen Schritt zur Realisierung unseres Vorhabens, für das nun die endgültige rechtliche Basis mit dem Land Hessen geklärt ist."

Mit dem Bauvorhaben in der Moritzstraße kehrt die Hochschule Fresenius an ihren Wiesbadener Ursprung zurück. Carl Remigius Fresenius hatte 1848 sein Chemisches Laboratorium mit einer Ausbildungsstätte in der Kapellenstraße gegründet. Aus dieser ging später die Hochschule Fresenius hervor.

Themengebiet: Hochschule und Wissenschaft, Infrastruktur