Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

17.11.2015 - Land
Sozialminister Stefan Grüttner: Engagement ist ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität alter und kranker Menschen

Hessens Minister für Soziales und Integration Stefan Grüttner würdigt den ehrenamtlichen Einsatz: „Engagement ist ein wichtiger Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität alter und kranker Menschen“

Staatsminister Stefan Grüttner überreichte am heutigen Tag Zertifikate an 11 Mentoren und Mentorinnen für ihre erfolgreiche Fortbildung im ehrenamtlichen Engagement. Die Teilnehmerinnen sind im Rahmen des bundesweiten Projekts „Grüne Damen und Herren“ und des evangelischen Kranken- und Altenhilfevereins tätig. Sie kümmern  sich ehrenamtlich um alte und kranke Menschen in stationären Einrichtungen. „Mit ihrem Engagement leisten sie einen wichtigen Beitrag für die Verbesserung der Lebensqualität der Menschen“, so der Minister. „Die Arbeit ist keineswegs leicht und stellt immer wieder eine große Herausforderung dar; umso verdienstvoller ist es, dass  die ehrenamtlichen Mentorinnen und Mentoren an Fortbildungs-und Qualifizierungsmaßnahmen teilnehmen.“

Bundesweit einmaliges Qualifizierungsprogramm 

Das Land Hessen hat bereits im Jahr 2001 ein Qualifizierungsprogramm für Ehrenamtliche aufgelegt, das in seiner Art einmalig in der Bundesrepublik ist. In mittlerweile 28 Anlaufstellen vor Ort werden Basisqualifikationen und spezifische Fortbildungen durchgeführt. Dies reicht von Kursen in der Öffentlichkeitsarbeit und Tabellenkalkulation bis hin zu Seminaren zu den Themen Streitschlichtung, Demenzbetreuung und Sterbebegleitung. Das Programm ist nicht nur als ein reines Bildungsangebot zu verstehen sondern auch Bestandteil einer Anerkennungskultur, die innerhalb der Ehrenamtskampagne der Landesregierung „gemeinsam aktiv“ entwickelt wurde. Ohne ehrenamtliches Engagement ist ein vielfältiges soziales, kulturelles und politisches Leben in unserer Gesellschaft nicht denkbar. Gerade im Bereich der stationären Alten- und Krankenpflege ist die Arbeit der Ehrenamtlichen nicht wegzudenken. Eine freundliche Ansprache, geduldiges Zuhören oder einfach das Dasein hilft den Menschen  und ist allein von den hauptamtlichen Kräften nicht zu leisten. „Die ehrenamtlichen Kräfte brauchen neben der Qualifizierung in ihren Aufgabenfeldern aber vor allen Dingen auch eine Würdigung und Wertschätzung Ihrer Tätigkeit“, so Grüttner. Abschließend wies der Minister darauf hin, dass fast jeder Bereich unserer Gesellschaft durch Arbeit von freiwillig engagierten Menschen mitgeprägt würde und dankte noch einmal allen Ehrenamtlichen für ihr hervorragendes Engagement.

Themengebiet: Ehrenamt, Auszeichnung