Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

30.10.2015 - Bund
Manfred Pentz: Volker Bouffier hat durch seinen präsidialen und integrativen Stil sowohl Deutschland als auch Hessen vorbildlich repräsentiert

Zum regulären Ablauf der Bundesratspräsidentschaft des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier am 31. Oktober hat der Generalsekretär der hessischen Union, Manfred Pentz, den Einsatz Bouffiers gewürdigt.

„Volker Bouffier hat eine hervorragende Arbeit als Bundesratspräsident geleistet. Durch seinen präsidialen und integrativen Stil hat er sowohl Deutschland als auch Hessen vorbildlich repräsentiert und zudem maßgeblich an der Fortentwicklung unserer außenpolitischen Beziehungen teilgehabt. Wie auch in Hessen hat er dabei Menschen zusammenzuführen und nicht nur sprichwörtlich Grenzen überwunden“, sagte Pentz in Wiesbaden.

Bouffier habe das Motto der hessischen Bundesratspräsidentschaft „Grenzen überwinden“ auch im politischen Wirken stetig gelebt und durch viele Auslandreisen tatsächlich praktiziert - wie beispielsweise mit dem unlängst erfolgten Besuch Israels anlässlich des 50. Jubiläumsjahres der deutsch-israelischen Beziehungen, oder seiner Teilnahme an der Konferenz der Parlamentspräsidenten im UN-Hauptquartier in New York.

Pentz: „Einen Höhepunkt seiner Bundesratspräsidentschaft stellten sicher auch die sehr gelungenen Einheitsfeierlichkeiten zum 25. Jubiläum der Deutschen Wiedervereinigung in Frankfurt dar. Wir freuen uns, dass unser Ministerpräsident bundesweit und international so positiv wirken konnten, wie wir das bereits aus Hessen von ihm kennen.“

Volker Bouffier hatte das turnusmäßig wechselnde Amt des Bundesratspräsidenten am 1. November 2014 von seinem Niedersächsischen  Ministerpräsidentenkollegen Stephan Weil übernommen. Bereits Ende September war das Amt symbolisch an seinen Amtsnachfolger, den Sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich, übergeben worden, der die offizielle Nachfolge nun zum 1. November antreten wird.

Themengebiet: Allgemeines