Herzlich Willkommen
bei der CDU Hessen

Aktuelles

21.10.2015 - Land
Prof. Dr. R. Alexander Lorz : Fokus Deutsch - Ein sprachliches Angebot für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

24 Jugendliche im Alter zwischen 14 und 16 Jahren aus dem Wiesbadener Raum nehmen von heute an „Fokus Deutsch“ teil und haben eine Woche lang die Möglichkeit, im Wilhelm-Kempf-Haus in Wiesbaden-Naurod, ihre Deutschkenntnisse zu vertiefen, anzuwenden und stärkenorientiert in verschiedenen Projekten umzusetzen.

Hocherfreut zeigte sich Hessens Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz: „Mit dem Pilotprojekt ‚Fokus Deutsch‘ haben wir zusammen mit dem Bistum Limburg ein Projekt auf die Beine gestellt, dass den teilnehmenden Jugendlichen die deutsche Sprache auf eine sehr interessante und vor allem lebensnahe Art und Weise näher bringt. Das Projekt leistet damit einen wichtigen individuellen Beitrag zur Umsetzung des Gesamtsprachförderkonzeptes des Landes Hessen.“

Einen Beitrag zur Integration jugendlicher Flüchtlinge leisten

„Unsere Gesellschaft steht vor der Herausforderung, viele jugendliche Flüchtlinge in Deutschland zu integrieren. Das Erlernen der deutschen Sprache stellt dabei eine entscheidende Etappe dar, mit der Barrieren übersprungen und Grenzen überwunden werden können. Als Kirche wollen wir einen Beitrag zur Integration leisten“, erklärt Domkapitular Wolfgang Rösch, Ständiger Vertreter des Apostolischen Administrators im Bistum Limburg.

Ein multiprofessionelles Team - bestehend aus sozialpädagogischen Fachkräften und Lehrkräften - verbindet den theoretischen Deutschunterricht mit einem kreativen Praxisprojekt. Neben Lerntipps und Reflexionsphasen geht es vor allem um die Förderung der Sprachkompetenz im Fach Deutsch. Die Jugendlichen sollen persönliche Potentiale erkennen und “Lernen“ als praxisrelevanten Prozess erleben.

Lorz und Rösch: „Unser Dank gilt allen Beteiligten, die dieses tolle Projekt in so kurzer Zeit realisiert haben. Der Workshop trägt dazu bei, den aktuellen Herausforderungen zur Beschulung der so zahlreich in Hessen ankommenden Flüchtlingskinder und Jugendlichen gerecht zu werden. Wir hoffen, dass für die Teilnehmer damit das Fundament für ein friedvolles Zusammenleben unterschiedlicher Nationen, Kulturen und Religionen gelegt wird.“

Zum Hintergrund:

Seit 2007 engagiert sich das Hessische Kultusministerium für versetzungsgefährdete und abschlussgefährdete Schülerinnen und Schüler im Rahmen von schulbezogenen und zentralen Ostercamps („o.camps“), die in den hessischen Osterferien in Schullandheimen und / oder Jugendherbergen stattfinden.

Neben den bewährten Formaten eröffnet das nun Projekt “Fokus Deutsch“ neue Perspektiven für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge. Das Pilotprojekt findet erstmalig in den hessischen Herbstferien statt.

Kontakt:

Weitere Informationen „Fokus Deutsch“ erhalten Sie bei Frau Sorina Miers, Büro für Bildung und Sozialmanagement.
Kontakt: Tel: 0176 / 87 510 636
E-Mail: bildungsbuero@posteo.de

Themengebiet: Bildung, Flüchtlinge